History XXL - Mysteriöse Ereignisse, die Verschwörungstheoretiker auf den Plan rufen Adolf Hitler nahm sich am 30. April 1945 in seinem Bunker unter der Reichskanzlei das Leben. So steht es in den Geschichtsbüchern. Doch jahrzehntelang gab es immer wieder Zweifel daran. Geheimdienste und Polizei suchten seit Mai 1945 weltweit nach dem Diktator, gingen jedem noch so abwegigen Hinweis nach. Bei den Recherchen zu dieser Dokumentation wurden unveröffentlichte Tonbandmitschnitte aus dem Jahr 1956 gefunden, in denen Hitlers Kammerdiener Heinz Linge und sein Adjutant Otto Günsche, berichten, was genau am 30. April 1945 im Führerbunker geschah.