Sieben talentierte Nachwuchsregisseurinnen und -regisseure der Kunsthochschule für Medien Köln und der ifs internationale filmschule Köln werfen in "Zeche is nich" einen persönlichen Blick auf eine Region. Sie gehen der Frage nach, wofür das Ruhrgebiet heute steht, wo es seine Identität findet - eine Region, die so lange von der Industrie geprägt war und heute nach einem neuen Gesicht sucht. Manchen von ihnen ist das Ruhrgebiet seit ihrer Kindheit sehr vertraut, anderen eher neu. Mal sind die einzelnen Filme fiktional, mal dokumentarisch, mal dazwischen. Aber immer sind sie besonders.