Zumindest ein kurzer Moment der Vertrautheit: Nadeshda
Brennicke und Jakob Matschenz

Unschuld

KINOSTART: 18.09.2008 • Episodenfilm • Deutschland (2008) • 94 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Unschuld
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
94 Minuten
Schnitt

Ein Reigen von Liebesirrungen und –wirrungen, dessen Beteiligte sich zufällig begegnen: Eine verheiratete Polizistin lässt sich mit einem Teenager ein, ihr Mann erwischt eine junge Türkin beim Ladendiebstahl und erpresst sie dazu, für seine Fotos als Aktmodell herzuhalten, die Türkin will sich unbedingt von einem Musiker entjungfern lassen und stellt diesem nach. Derweil will die Freundin des Musikers unbedingt ein Kind, aber nicht vom Freund, sondern vom Geliebten, der wiederum Politiker ist. Außerdem gibt es da noch eine koreanische Prostituierte, einen Busfahrer und ein Unfallopfer...

Regisseur Andreas Morell wollte es wohl Max Ophüls und dessen brillanter Schnitzler-Umsetzung von "Der Reigen" gleich tun. Doch im Gegensatz zu dem Klassiker überzeugt dieser Episodenfilm keinesfalls. Alles bleibt an der Oberfläche, ist zu sehr auf Form bedacht, erzählt zu wenig Geschichte, um den Zuschauer wirklich zu packen. Einige Darstellerleistungen sind durchaus bemerkenswert, retten das überzogene Stil-Konstrukt mit dem stets melancholischen Grundton letztendlich aber nicht.

Foto: Stardust (24 Bilder)

Darsteller
Als Polizeioberkommissarin Nora Dalay im Dortmunder "Tatort" im Einsatz: Aylin Tezel.
Aylin Tezel
Lesermeinung
Jacob Matschenz
Lesermeinung
Kai Wiesinger
Lesermeinung
Leslie Malton als zynische Chefredakteurin in
"Alter vor Schönheit"
Leslie Malton
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS