Leslie Malton als zynische Chefredakteurin in
"Alter vor Schönheit"
Fotoquelle: ZDF/Reinhard Rosendahl

Leslie Malton

Lesermeinung
Geboren
15.11.1958 in Washington, D.C., USA
Alter
62 Jahre
Sternzeichen
Biografie

"Verführerisch und verletzlich", "gefühlsecht", "entschlossen", "von hysterischer Energie" - ihre Kritiker unterstreichen, dass die Wahlberlinerin mit amerikanischem Pass durchaus zur ersten Garde der Charakterdarstellerinnen auf der Bühne und im Fernsehen gehört. Eindrucksvoll in Erinnerung geblieben ist ihr fulminanter Auftritt als geldgierige Börsenmaklerin Gudrun Lange in Dieter Wedels vierteiliger Kaufhaus-Saga "Der große Bellheim" (1991). Wie sie dort zwischen Mario Adorf und Heinz Hoenig mit wallender Löwenmähne stolzierte, ganz das raffinierte Luder, stets auf ihren Vorteil bedacht, das hat ihr in Sachen Popularität schließlich zum Durchbruch und wichtigen Preisen (Bayrischer Fernsehpreis und Telestar) verholfen. Daneben aber - mit glatt hochgesteckten Haaren und zurückgenommenem Spiel - vermag die Ehefrau von Schauspieler und Regisseur Felix von Manteuffel (bisweilen übertrieben) auch das Sensibelchen oder die Frau in Panik zu geben. Mit ihrem Mann stand Leslie Malton übrigens des öfteren gemeinsam vor der Kamera.

Washington, New York, Wien, Berlin - die Tochter eines amerikanischen Diplomaten und einer Wienerin lebte schon in ihrer Jugend an wechselnden Orten und wollte später auch beruflich nie richtig tiefe Wurzeln schlagen. Wohl mit ein Grund für ihre Ausstrahlung der etwas rastlosen Kosmopolitin. An der American International School in Wien legte sie das Abitur ab. Für ihre Ausbildung nahm sie weitere Ortswechsel in Kauf. Sie besuchte das "Emerson College" in Boston und die "Royal Academy of Dramatic Art" in London. Ihre Schauspielkarriere beginnt Mitte der 70er Jahre an den Bühnen in Berlin. Zehn Jahre später steht sie am Wiener Burgtheater in "Hamlet" neben Klaus-Maria Brandauer auf der Bühne. Wien ist für fünf Jahre die zweite große Station ihrer Laufbahn. Es schließen sich bis heute Auftritte am Residenztheater München, am Schauspielhaus Zürich, in der Hamburger Kampnagelfabrik, dem Hamburger Thalia Theater und den Hamburger Kammerspielen an. Im Januar 2002 steht die Schauspielerin sie mit "Elektra" in Frankfurt auf der Bühne.

Parallel dazu entwickelt sich seit ihrem Spielfilmdebüt in "Eine kleine Nachtmusik" (1976, kleine Rolle neben Liz Taylor) eine Filmkarriere, die im Fernsehen in den späten 70ern mit einigen Rollen für die Krimi-Serie "Der Alte" begann. Für diese Serie war sie auch wieder 2000 und 2001 im Einsatz. Doch Schnellschüsse sind nicht das Ding der Charakter-Darstellerin, der ein intensives und gewissenhaftes Rollenstudium nachgesagt wird. Das prädestiniert sie fürs Fernsehspiel. Noch vor "Der große Bellheim" überzeugt Leslie Malton 1990 als römische Journalistin auf den Spuren einer Sekte in "Gefährliche Verführung". Malton wird als "Entdeckung des Jahres" mit einer Goldenen Kamera ausgezeichnet und erhält für diese Rolle und ihr Spiel in "Die Kupferfalle" (1990) den Lili-Palmer-Gedächtnis-Preis. Gelobt wird auch ihre Rolle als Wissenschaftlerin gegen Gott und die Welt in dem Streifen "Virus X - der Atem des Todes" (1997). Als Headhunterin eines Automobilkonzerns in der Komödie "Ich, der Boss" (1995); als "Ärztin in Angst" (1994) in den Händen eines Entührers; und einmal mehr mit panischem Gesichtsausdruck - einer Spezialität der Schauspielerin - in "Schock - Eine Frau in Angst" (1997).

Leslie Malton nutzt ihre Popularität auch für soziale Zwecke: Sie ist Schirmherrin für das Kinderhilfswerk CCF (Christian Children Fund) und für Greenpeace. Weitere Filme mit Leslie Malton: "Schicht in Weiß" (1980), "Possession" (1981), "Der Zauberberg", "Die Unerreichbare" (beide 1982), "Liebe lässt alle Blumen blühen", "Kinder unseres Volkes", "In der Sackgasse", "Ente oder Trente" (alle 1983), "Uindii", "Eine andere Frau" (beide 1984), "Die Dame vom Palast Hotel", "Die Geschichte vom guten alten Herrn und dem schönen Mädchen" (beide 1985), "Das Totenreich" , "Ticket nach Rom", "Blinde Leidenschaft" (alle 1986), "Der Passagier - Welcome to Germany", "Rausch der Verwandlung" (beide 1988), "Ein gemachter Mann" (1989), "Die Erzählung der Magd Zerline" (1990), "Schatten der Liebe" (1992), "Die Umarmung des Wolfes" (1993), "Die Elefantenbraut" (1993), "Der Tourist", "Inseln unter dem Wind" (Serie), "Der Postkartenmörder" (alle 1995), "Nach uns die Sintflut", "Ehebruch - Eine teuflische Falle!", "Sierra Madre" (alle 1996), "Tatort - Mordsgeschäfte", "Tödliches Alibi", "Buy 1 Get 1 Free", "Die einzige Chance", "Albtraum im Airport" (alle 1997), "Eine gefährliche Mission", "Herzlos", "Jimmy the Kid", "Sturmzeit" (Mehrteiler), "Nora" (alle 1998), "Rosa Roth - Die Retterin" (1999), "Die Verbrechen des Professor Capellari: Das Traumhaus", "Schweigen ist Gold" (beide 2000), "Klassentreffen - Mordfall unter Freunden", "Hand in Hand" (beide 2001), "Donna Leon - Venezianisches Finale", "Das unbezähmbare Herz", "Der Auftrag - Mordfall in der Heimat", "Wilsberg - Tod einer Hostess" (2003), "Die Kette", "Donna Leon - Acqua Alta" (beide 2004), "FC Venus", "Die Kinder der Flucht - Breslau brennt!" (beide 2006), "Neben der Spur" (2007), "Lauf um dein Leben - Vom Junkie zum Ironman", "Unschuld", "Alter vor Schönheit", "Warten auf Angelina" (alle 2008), "Renn, wenn du kannst" (2009), "Kreutzer kommt", "Familie Fröhlich - Schlimmer geht immer" (beide 2010), "Offroad" (2011), "Halbe Hundert", "Drei Zimmer, Küche, Bad", "Stille" (alle 2012), "Da geht noch was", "Tatort - Borowski und der Engel" (beide 2013).

Filme mit Leslie Malton
1981
Küss die Hand, Madame - Christoph Eichhorn und
Marie-France Pisier
Der Zauberberg
Literaturverfilmung
1981
Possession
Splatterfilm
1981
Tatort
Krimi
1984
Blaubart
Literaturverfilmung
1991
Der Retter in der Not? Mario Adorf als Peter Bellheim
Der große Bellheim
Fernsehfilm
1994
Polizeiruf 110
Krimi
1995
Bei diesem Wetter kann man ja keinen Hund vor die 
Tür schicken 
Nach uns die Sintflut
Ökothriller
1996
Der Postkartenmörder
Thriller
1997
Die will ihr Gedächtnis verloren haben?  
Richy Müller und Jennifer Nitsch
Schock - Eine Frau in Angst
Kriminalfilm
1997
Tatort
Krimi
1998
So'n Pech, jetzt ist der Patient tot! Tim Bergmann, 
Leslie Malton und Felix von Manteuffel (v.l.) 
Herzlos
Kriminalfilm
1998
Immer diese verdammten Scheibenwischer, hier sieht 
man ja wieder gar nichts! Christiane Hörbiger (r.) 
nimmt's gelassen  
Jimmy the Kid
Krimikomödie
1998
Ich scheine etwas falsch gemacht zu haben! Ben Becker (mit Jeanette Hain) nachdenklich
Sturmzeit
Literaturverfilmung
1998
Das wird schon wieder! Uwe Ochsenknecht und Leslie
Malton
Tödliches Alibi
Kriminalfilm
1999
Die Verbrechen des Professor Capellari - Das Traumhaus
Krimi
1999
Rosa Roth
Krimi
2000
Tja, das Leben ist nicht leicht!  Dieter Pfaff und 
Brenda Fricker
Fremde Verwandte
Familiendrama
2000
Schweigen ist Gold
Krimikomödie
2001
Der Bulle von Tölz
Krimi
2001
Ach, ist das Leben öde! Nadja Bobyleva und Andreas
Christ
Hand in Hand
Teenagerdrama
2001
Klassentreffen - Mordfall unter Freunden
Thriller
2002
Erste Liebe
Psychodrama
2002
Liebe!
Dokumentarfilm
2003
Der Herzog von Savigny (Stefan Jürgens) erklärt
Angélique (Bettina Zimmermann), was es mit dem
Medallion auf sich hat
Das unbezähmbare Herz
Historiendrama
2003
Ob das was mit den Morden zu tun hat? Ann-Kathrin
Kramer als Profiler
Der Auftrag - Mordfall in der Heimat
Thriller
2003
Hier liegen aber viele Tote! Uwe Kockisch
Donna Leon
Kriminalfilm
2003
Mit meinem Vater stimmt was nicht! Leslie Malton
mit Leonard Lansink
Wilsberg
Krimi
2004
Vom Wahnsinn gezeichnet: Axel Prahl als Bernd
Die Kette
Psychokrimi
2004
Ich werde den Täter finden! Uwe Kockisch verspricht es Gesine Cukrowski
Donna Leon
Kriminalfilm
2004
Tatort
Krimi
2006
Der Staatsanwalt - Glückskinder
Kriminalfilm
2006
Der berüchtigte Gauleiter Karl Hanke (Peter
Kremer) in seinem unterirdischen Befehlsstand
Die Kinder der Flucht
Dokudrama
2006
FC Venus
Komödie
2006
Neun Szenen
Komödie
2006
Mit den Gedanken in den Ferien: Thelma Heintzelman
Paulas Geheimnis
Kinderthriller
2007
Bleiben sie ein Paar? Tom Schilling und Mia
Florentine Weiss
Neben der Spur
Drama
2008
Alter vor Schönheit
Komödie
2008
Ein starker Abgang
Tragikomödie
2008
Lauf um dein Leben - Vom Junkie zum Ironman
Drama
2008
Unschuld
Episodenfilm
2008
Warten auf Angelina
Komödie
2009
Sprachlose Freunde: Robert Gwisdek (l.) und Jacob
Matschenz
Renn, wenn du kannst
Tragikomödie
2010
Familie Fröhlich - Schlimmer geht immer
Komödie
2010
Kreutzer kommt
Kriminalfilm
2011
Im Alleingang - Die Stunde der Krähen
Anwaltsdrama
2011
Komm, schöner Tod
Doku-Fiktion
2011
Offroad
Komödie
2012
Träumen kurzzeitig vom gemeinsamen Glück: Jakob
Matschenz und Aylin Tezel
Drei Zimmer, Küche, Bad
Tragikomödie
2012
Stille
Drama
2013
Da geht noch was
Komödie
2015
Heil
Komödie
2015
Taxi - Nach dem Roman von Karen Duve
Drama
2017
Happy Burnout
Komödie

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung