Christoph Waltz

Christoph Waltz
Geboren: 04.10.1956 in Wien, Österreich

Oscar, Golden Globe und bester Darsteller in Cannes: Mit seiner preisgekrönten Rolle eines Judenjägers in Quentin Tarantinos Actionfilm "Inglourious Basterds" wurde Christoph Waltz schlagartig auch international bekannt. Kein Wunder, dass Waltz danach in zahlreichen internationalen Produktionen wie "The Green Hornet" (2010), "Wasser für die Elefanten", "Die drei Musketiere", "Der Gott des Gemetzels" (alle 2011) und erneut unter der Regie von Tarantino in "Django Unchained" (2012) zu sehen war. Für seine Rolle eines Kopfgeldjägers im letztgenannten Western erhielt Waltz 2013 erneut den Oscar und den Golden Globe als bester Nebendarsteller.

Vielen deutschen Zuschauern fiel sein einprägsames Gesicht schon in zahlreichen Kino- und TV-Filmen auf, so erstmals als Hauptkommissar Becker in Peter Fratzschers seltsamen Thriller "Sieben Monde" (1998). Einen weiteren annehmbaren Publikumserfolg hatte er als melancholisch frustrierter Romanautor, für den Hemingway das große Vorbild ist, in Marc Rothemunds "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit" (1998).

Christoph Waltz, Sohn der Kostümdesignerin Elisabeth Urbancic und des Bühnenbildners Johannes Waltz, besuchte das Max-Reinhardt-Seminar und lebte auch ein Zeitlang in New York, wo er eine Ausbildung am Lee Strasberg absolvierte. Seit Ende der Siebzigerjahre ist er als Schauspieler aktiv. Mitte der Achtzigerjahre sah man ihn etwa in "Feuer und Schwert - Die Legende von Tristan und Isolde" (1985) und in dem Mehrteiler "Lenz oder die Freiheit" (1986). Besonders auffällig war seine Darstellung des Maximilian Kolbe in Krzysztof Zanussis "Leben für Leben" (1991) oder in der Wohnungsnot-Komödie "5 Zimmer, Küche, Bad" (1992, Regie: Rolf Silber). Danach fiel Waltz in der Hauptrolle von Tom Toelles brillanten Wiedertäufer-Drama "König der letzten Tage" (1993) auf, spielte nach wahren Begebenheiten den "Amokläufer von Euskirchen" in "Tag der Abrechnung", in Peter Halls Bibel-Episode "Die Bibel - Jakob", und war auch in dem pompösen Kostüm-Mehrteiler "Katharina die Große" (alle 1994) zu sehen.

Besonders beeindruckend mimte er den alkoholsüchtigen Schnulzensänger Roy Black in Peter Keglevics "Du bist nicht allein - Die Roy Black Story" (1996). Weiterhin spielte er neben Götz George in "Schimanskis" Wiedergeburt "Schimanski - Blutsbrüder" (1997), als Partner von Katja Flint in "Vickys Alptraum" (1997, Regie: Peter Keglevic) oder in "Man(n) sucht Frau" (1994). Zur Zeit ist er einer der meist gefragten deutschsprachigen Schauspieler.

Weitere Filme mit Christoph Waltz: "Feuer!" (1979), "The Mysterious Stranger", "Dr. Margarete Kohnsohn" (beide 1982), "Der Sandmann" (1983), "Tatort: Wunschlos tot", "Wahnfried" (beide 1987), "Schneller als das Auge" (auch: "Supertrick"), "Goldeneye - Der Mann, der James Bond war" (beide 1989), "St. Petri Schnee" (1991), "Die Angst wird bleiben" (1992), "Die Staatsanwältin", "Ein Anfang von etwas" (beide 1994), "Der Tourist" (auch: "Der Postkartenmörder"), "Prinz zu entsorgen" (beide 1995), "Rosa Roth: Nirgendwohin" (1996), "Schock - Eine Frau in Angst" (1997, TV-Zweiteiler), "Rache für mein totes Kind" "Mörderisches Erbe - Tausch mit einer Toten", "Wenn man sich traut" (auch Regie), "Das Finale" (alle 1998), "Die Braut", "Die Seele der Puppe", "Falling Rocks", "Rieckes Liebe" (alle 1999), "Das Teufelsweib", "She - Herrscherin der Wüste", "Der Tanz mit dem Teufel - Die Entführung des Richard Oetker" (alle 2000), "Engel sucht Flügel" (2001), "Weihnachtsmann gesucht" (2002), "Tigeraugen sehen besser" (2002), "Dienstreise - Was für eine Nacht", "Jagd auf den Flammenmann", "Zwei Tage Hoffnung", "Der alte Affe Angst", "Schussangst", "Der Mörder ist unter uns", "Herr Lehmann", "Jennerwein" (alle 2003), "Mörderische Suche", "Schöne Witwen küssen besser", "Die Patriarchin" (alle 2004), "Polizeiruf 110 - Die Lettin und ihr Lover", "Lapislazuli - Im Auge des Bären", "Tatort - Schlaflos in Weimar", "Franziskas Gespür für Männer" (alle 2006), "Die Anwälte" (Serie), "Die Zürcher Verlobung - Drehbuch zur Liebe", "Unter Verdacht - Hase und Igel" (alle 2007), "Das Jüngste Gericht", "Das Geheimnis im Wald", "Tatort - Liebeswirren", "Todsünde" (alle 2008), "MGM Masters mit Christoph Waltz" (2010), "Muppets Most Wanted" (2014).

Auftritte von Christoph Waltz in TV-Serien: "Parole Chicago" (1979), "Derrick: Schonzeit für Mörder" (1986), "Der Alte: Zwei Leben" (1986), "Der Alte: So gut wie tot" (1987), "Der große Reibach" (1990/1991), "Derrick: Mord inklusive" (1990), "Faust: Villa Palermo" (1996) und "Kommissar Rex: Der Puppenmacher" (1996).


Zur Filmografie von Christoph Waltz
TV-Programm
ARD

Die Freischwimmerin

TV-Film | 02:20 - 03:50 Uhr
ZDF

Frozen Ground - Eisiges Grab

Spielfilm | 01:15 - 02:50 Uhr
RTL

CSI: Den Tätern auf der Spur

Serie | 02:15 - 03:00 Uhr
ProSieben

Supernatural

Serie | 01:50 - 02:40 Uhr
SAT.1

Auf Streife - Berlin

Report | 02:25 - 03:10 Uhr
KabelEins

K1 Magazin

Report | 02:35 - 03:20 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 02:30 - 03:15 Uhr
arte

Square Idee

Report | 02:15 - 02:45 Uhr
WDR

Lokalzeit aus Aachen

Report | 02:30 - 03:00 Uhr
3sat

Unheil in den Bergen

TV-Film | 01:45 - 03:15 Uhr
NDR

NDR Talk Show

Talk | 00:45 - 02:45 Uhr
MDR

Umschau

Report | 02:20 - 02:48 Uhr
HR

Zum Blauen Bock

Unterhaltung | 01:55 - 03:25 Uhr
BR

Frischer Wind

TV-Film | 02:20 - 03:50 Uhr
Sport1

SPORT CLIPS

Unterhaltung | 02:20 - 03:00 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX

Die Modellbauer - Das Duell

Unterhaltung | 01:55 - 02:50 Uhr
ARD

TV-Tipps Katharina Luther

TV-Film | 20:15 - 22:00 Uhr
ZDF

UEFA Champions League

Sport | 20:25 - 23:05 Uhr
RTL

Der Bachelor

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Rizzoli & Isles

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
ProSieben

Limitless

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Fletcher's Visionen

Spielfilm | 20:15 - 22:55 Uhr
RTLplus

Einsatz in 4 Wänden - Spezial

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
arte

Der Retter

Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
WDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Expeditionen ins Tierreich

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Exakt

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

MEX. das marktmagazin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

jetzt red i

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Skispringen

Sport | 21:00 - 22:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Schlagerland

Spielfilm | 23:00 - 00:30 Uhr
ARD

TV-Tipps Die Freischwimmerin

TV-Film | 22:45 - 00:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Katharina Luther

TV-Film | 20:15 - 22:00 Uhr
arte

TV-Tipps Tod den Hippies!! - Es lebe der Punk!

Spielfilm | 23:15 - 00:55 Uhr
WDR

TV-Tipps Away We Go - Auf nach Irgendwo

Spielfilm | 23:40 - 01:05 Uhr
3sat

TV-Tipps Das Leben der Anderen

Spielfilm | 22:25 - 00:30 Uhr
NDR

TV-Tipps Tierische Typen

Natur+Reisen | 21:00 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Bowfingers große Nummer

Spielfilm | 23:30 - 01:00 Uhr

Aktueller Titel