Immer noch keine Spur! Tobias Moretti (l.) und
Christoph Waltz als Ermittler

Das Jüngste Gericht

KINOSTART: 13.04.2008 • Thriller • Österreich (2008) • 182 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Das jüngste Gericht
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Österreich
Laufzeit
182 Minuten
Regie
Schnitt

Nachdem eine Prostituierte mitten in Wien offenbar gesteinigt wurde, übernimmt Thomas Dorn die Ermittlungen. Als weitere Morde geschehen, die augenscheinlich mit dem ersten in Verbindung stehen, rätselt man zunächst noch, was der Serientäter mit den Nummerierungen am Tatort sagen will ...

Krimi-Spezialist Urs Egger ("Erlkönig", "Tod eines Keilers") inszenierte diesen gut besetzten und packend gedrehten Zweiteiler mit Action-, Comic- und Drama-Elementen nach dem Drehbuch von Dan Bohlinger ("Der geheimnisvolle Schatz von Troja", "Tornado - Der Zorn des Himmels", "Das Experiment"). Bohlinger lieferte übrigens auch das Drehbuch zu Eggers hervorragendem Kriminalfilm "Die Rückkehr des Tanzlehrers", den dieser ebenfalls mit Tobias Moretti drehte. Bohlinger war es auch, der Moretti dessen Rollen in "Wenn Männer Frauen trauen" und "Todfeinde - Die falsche Entscheidung" auf den Leib schrieb.

Darsteller
Unscheinbar, aber gut: Christian Redl, hier in seiner Paraderolle als Kommissar Krüger in "Spreewaldkrimi - Eine tödliche Legende"
Christian Redl
Lesermeinung
Der österreichisch-deutsche Schauspieler und zweifacher Oscar-Preisträger Christoph Waltz wurde am 4. Oktober 1956 in Wien geboren.
Christoph Waltz
Lesermeinung
Erika Marozsán
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Charakterdarsteller: Tim Seyfi
Tim Seyfi
Lesermeinung
Tobias Moretti
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS