Evan Danielson ist ein Workaholic. Er kennt sich bestens mit Aktienkurse und den neuesten Börsentrends aus, weiß aber fast nichts über die eigene Tochter. Denn die kleine Olivia hat unter ihrer Zauberdecke zwei imaginäre Freundinnen, die nicht selten tolle Lebensvorschläge haben. Erst als Evan durch schlechte Prognosen und nervige Konkurrenz droht, den Job zu verlieren, taucht er in die Welt seiner Tochter und erhält tatsächlich eine Menge weiser Ratschläge ...

Eine magische Familienkomödie sollte es wohl werden, doch Karey Kirkpatrick ("Ab durch die Hecke" und "Schweinchen Wilbur und seine Freunde" ) inszenierte lediglich eine typisch amerikanische Schmalzversion über das ach so wichtige Familienleben und die Lebensweisheiten nerviger Kinder. Hier fand man wohl das Gezappelt und peinliche Gesinge von das Hauptdarsteller Eddie Murphy so lustig, dass man erst gar nicht auf die Idee kam, dass das Ganze fast schon abartiger Murks ist. Da nützt auch das übertriebene Auftreten von Thomas Haden Church als Möchtegern-Indianer Johnny "Whitefeather" nichts.

Foto: Paramount