Einst waren Billy "The Kid" McDonnen und Henry "Razor" Sharp aus Pittsburgh zwei Box-Größen, deren Rivalität sogar im Mittelpunkt des nationalen Interesses stand. Doch ihre Blütezeit ist längst vorbei. Während McDonnen dank Bar und Autohaus ein angenehmes Leben bestreitet, schiebt Sharp immer noch Schichtdienst. Jetzt allerdings kommt Box-Promoter Dante Slate Jr. auf die Idee, die einstigen Konkurrenten wieder aufeinander loszulassen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn die beiden wollen absolut nichts voneinander wissen, zumal McDonnen einst mit Sharps großer Liebe im Bett war ...

Es gibt eine Menge Filme, die die Welt nicht braucht und dies ist zweifellos ein weiterer davon. Die belanglose Geschichte wurde hier absolut vorhersehbar, extrem langweilig und zudem recht schlampig in Szene gesetzt. Die Schauspieler sind bestenfalls Mittelmaß, oftmals sogar peinlich. Der Einzige der hier (mal wieder) punkten kann ist Alan Arkin. Den Rest sollte man besser unter den Teppich kehren.

Foto: Warner