Zwischen den Sternen

KINOSTART: 01.01.1970 • Gesellschaftsdrama • Deutschland (2001)
Lesermeinung
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Deutschland
Schnitt
Die 19-jährige Abiturientin Deniz hat sich in ihren Ferien in der Türkei in Umut verliebt. Damit sie zusammen bleiben können, reist er illegal mit nach Deutschland ein. Umut fliegt auf und wird verhaftet. Er kann zwar flüchten, doch das Versteckspiel zerrt an den Nerven des jungen Paares. Als er einen Asylantrag stellt, darf er vorerst in Deutschland bleiben. Deniz hingegen bekommt Ärger mit ihren Eltern, als die von der Sache erfahren. Ihr Vater, der ihr das selbstständige Leben in einem Apartment finanziert, streicht das Geld. Doch die Liebe ist groß: Deniz geht lieber neben der Schule als Kellnerin jobben, als auf Umut zu verzichten. Auch er sucht sich einen Job auf einer Baustelle. Als Umuts Vater in der Türkei einen Herzinfarkt bekommt, soll er als ältester Sohn zurück-kommen und die Familie unterstützen. Er schlägt Deniz vor, nach ihrem Abitur mit in die Türkei zu gehen und dort zu leben. Deniz bittet um Bedenkzeit, sie hat viele Pläne in ihrem Leben, sie will Jura studieren und sie kennt die Türkei kaum. Vorerst schicken sie Umuts Familie Geld, für das Deniz einen Kredit von der Bank aufnimmt. Jetzt müssen sie nicht nur für ihren Lebensunterhalt, sondern auch noch für den Kredit arbeiten. Der Alltag mit Arbeiten, den vielen Abiturprüfungen und Umuts schlechtem Gewissen gegenüber seiner Familie wird zur Zerreißprobe für ihre Liebe. Als Umut auf der Baustelle auch noch um seinen Lohn geprellt wird, kommt es zu einer großen Krise. Deniz, die endlich ihr Abitur geschafft hat, teilt ihm mit, dass sie nicht mit in die Türkei gehen kann. Enttäuscht verlässt Umut sie. Zum ersten Mal nach langer Zeit ist Deniz alleine und hat keinen Stress. Doch sie vermisst Umut und zweifelt an ihrer Entscheidung. Als er sie anruft, kurz bevor er abfliegt, beschließt sie, einfach mitzufliegen ...
Darsteller
Gehört bei "In aller Freundschaft" schon fast zum Inventar: Arzu Bazman.
Arzu Bazman
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS