William Forsythe

Lesermeinung
Geboren
07.06.1955 in Brooklyn, New York, USA
Alter
65 Jahre
Sternzeichen
Biografie
William Forsythe wuchs in Brooklyn auf. Der etwas untersetzte Charakterdarsteller mit dem rundlichen Gesicht wird gleichermaßen in komischen wie ernsten Parts eingesetzt. Der Sohn des Schauspielers John Forsythe ("Der Denver Clan", Blake Carrington) begann als Zehnjähriger mit der Schauspielerei. Zunächst trat er in Schul- und Laienproduktionen auf. Mit 16 Jahren stand er schon regelmäßig in Off-Broadway-Stücken auf der Bühne. Die Schauspielerei lernte er in Los Angeles am Beverly Hills Playhouse. Seine erste Nebenrolle ergatterte der Mittzwanziger 1978 in "Long Shot". Danach folgen weitere unbedeutende Rollen in FIlmen wie 1981 "Helden der Straße", Die total verrückte Highway-Polizei" und "The Miracle of Kathy Miller".

Ehe Forsythe in dem Sergio-Leone-Epos "Es war einmal in Amerika" (1984) an der Seite von Robert De Niro und James Woods als gefährlicher Gangster Cocke der Durchbruch gelang, war er regelmäßig in TV-Serien wie "CHIPs", "Polizeirevier Hill Street" und "Fame" zu sehen. Weitere bemerkenswerte Rollen übernahm William Forsythe unter anderem in "Arizona Junior" (1986), "Der stählerne Vorhang" (1987), "Patty" (1987), "Dick Tracy" (1990), "Waterdance" (1992) und "Das Gesetz der Gewalt" (1992). Geradezu hymnische Kritiken erntete der Mime als Al Capone in der Neuauflage der TV-Kultserie "Die Unbestechlichen", die seit 1992 in den USA mit großem Erfolg ausgestrahlt wird.

Neben Andy Garcia und Christopher Walken war Forsythe 1995 in Gary Fleders Kinofilm "Das Leben nach dem Tod in Denver" (1995) sowie in dem Sciencefiction-Thriller "Virtuosity" zu sehen. Es folgten der Pädagogen-Thriller "Mörderischer Tausch" (1996, Regie: Robert Mandel) mit Tom Berenger und Richard Brooks und im selben Jahr Michael Bays erfolgreicher Actionfilm "The Rock - Fels der Entscheidung" mit Sean Connery und Nicolas Cage. 1998 war William Forsythe gleich dreimal in den Kinos vertreten: In Dean Semlers vollständig missratenem Katastrophenfilm "Firestorm" begibt sich eine Sondereinheit der Feuerwehr mit Fallschirmen mitten in den Brandherd. Außerdem spielte er in Kurt Voss' Thriller "Bittere Rache" und in "Big City Blues", einer Komödie von Steven Ho.

Weitere Filem mit William Forsythe: "Sector 13" (1982), "Hochzeit mit Hindernissen" (1983), "Ein tödliches Spiel" (1984), "Das Feuerschiff", "Die Hyänen", "Flammender Sommer", "Kommando Nr. 5" (alle 1985), "Ausgelöscht" (1987), "Baja Oklahoma", "Schreie im Dunkeln" (beide 1988), "Dead Bang - Kurzer Prozess", "Wenn die Masken fallen", "Söhne" (alle 1989), "Mord nach Plan" (1990), "Deadly Revenge", "Kevins Cousin allein im Supermarkt", "Stone Cold - Kalt wie Stein" (alle 1991), "Betty Lou - Der ganz normale Wahnsinn", "Der Sunset-Killer 3", "Gefährliche Geliebte", "Das Gift des Zweifels", "Willing To Kill: The Texas Cheerleader Story" (alle 1992), "The Revenge Of The Dead Indians" (1993), "Vegas Heat - Gefährliche Liebe", "Direct Hit - Im Todeskreis der Angst" (beide 1994), "Gun Power", "Palookaville" (beide 1995), "Der Todeskuss der Cosa Nostra", "Die Rache des Kartells", "Rules Of Three", "Peacock Blues" (alle 1996), "Das Camp - Nur die Stärksten kommen durch", "Dschungel der Gefahren" (beide 1997), "Ambushed - Dunkle Rituale", "Hell's Kitchen", "Dollar For A Dead", Row Your Boat" (alle 1998), "Rent-A-Man", "Der Diamantencop", "Soundman", "Four Days", "The Last Marshal", "Civility", "Camouflage", "Die 18 Farben des Todes", "Tod in großen Scheinen" (alle 1999), "G-Men From Hell", "The Librarians" (beide 2000), "Blue Hill Avenue", "Undercover" (TV-Serie), "Outlaw", "Coastlines", "City by the Sea", "Hard Cash - Die Killer vom FBI" (alle 2001), "Der Fall John Doe!" (Serie, 2002/2003), "The Technical Writer", "The Librarians", (beide 2003), "The Last Letter" (2004), "Larva", "The L.A. Riot Spectacular", "The Devil's Rejects", "Hammerhead: Shark Frenzy" (alle 2005), "Freedomland", "Jam", "88 Minutes" (alle 2006), "Stiletto" (2008).

Filme mit William Forsythe

BELIEBTE STARS

Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Kerniger Kerl mit Herz und Verstand: Fred Ward.
Fred Ward
Lesermeinung
Norman Reedus: Seit "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Norman Reedus
Lesermeinung
Topmodel Laetitia Casta
Laetitia Casta
Lesermeinung
Claude Brasseur
Claude Brasseur
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung