Raina (Stana Katic) killt ihre Opfer mit dem Messer

Stiletto

KINOSTART: 29.04.2008 • Thriller • USA (2008) • 98 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Stiletto
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Budget
4.000.000 USD
Laufzeit
98 Minuten

Nur aufgrund einer Menge Glück überlebt der griechische Verbrecher-Boss Virgil einen fiesen Mordanschlag: Bei einem Geschäftstreffen mit dem mexikanischen Unterwelt-Boss Ernesto in einer Badeanstalt hatte ihm eine Angreiferin einige Tage zuvor völlig ohne Vorwarnung ein langes Messer in den Bauch gerammt – seinen Geschäftspartner indessen unmittelbar auf der Stelle per Kehlenschnitt getötet. Der jetzt drohende Bandenkrieg bereitet Virgil inzwischen allerdings persönlich weit weniger Sorgen als die konkrete Frage nach dem "Warum". Denn ihn und Raina hatte bis vor einiger Zeit noch eine innige Liebesaffäre verbunden, welche sie jedoch irgendwann plötzlich und ohne Angabe von Gründen beendet hatte. Um sich umfassende Klarheit zu verschaffen, beauftragt er nun den in seiner Schuld stehenden Polizisten Beck. Die Attentäterin soll so schnell wie möglich ausfindig und dingfest gemacht werden – jedoch soll Raina dann nicht den Behörden, sondern ausschließlich Virgil übergeben werden ...

Der Titel ist hier gleich Programm, denn in dieser brutalen Ganovenstory von Nick Vallelonga nach dem Buch von Paul Sloan (der auch den korrupten Polizisten Beck verkörpert) spielt das von "Bond-Girl" Stana Katic ("James Bond 007 - Ein Quantum Trost", "The Spirit") eingesetzte Messer die blutige Hauptrolle. Hier wird gemetzelt, was das Zeug hält - ohne viel zu reden, versteht sich.

Foto: HMH

Darsteller

Diane Venora
Lesermeinung
Dominique Swain
Lesermeinung
James Russo wurde u.a. durch den Thriller "Extremities" in Deutschland bekannt.
James Russo
Lesermeinung
Oft ein athletischer Bösewicht: Michael Biehn
Michael Biehn
Lesermeinung
Smarter Macho: Tom Berenger
Tom Berenger
Lesermeinung
Tom Sizemore
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung