Gefällt dir das? Tom Schilling massiert Katja Riemann

Agnes und seine Brüder

KINOSTART: 14.10.2004 • Drama • Deutschland (2004) • 111 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Agnes und seine Brüder
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
111 Minuten

Die drei Brüder Werner, Hans-Jörg und Agnes haben alle ihre Probleme: Werner ist Abgeordneter der Grünen, den arge Familienprobleme plagen. Hans-Jörg hingegen arbeitet an der Uni und ist offenbar sexsüchtig. Derweil weiß Agnes nach einer Geschlechtsumwandlung nicht so recht, was er/sie eigentlich ist. Außerdem haben alle drei Schwierigkeiten mit der Vergangenheitsbewältigung, denn bei einer Fahrt zum Vater erhebt Hans-Jörg schwere Missbrauchsvorwürfe gegen diesen...

Was nach einem deftigen Familiendrama klingt und als böse Satire auf das Bürgertum gedacht war, entpuppt sich als nervige, meist unfreiwillig komische Klamotte der untersten Art. Hier geht es eher um die Wurst - zumindest bei Werner, der nicht nur Schließmuskelprobleme hat, sondern am liebsten Würstchen isst. Hans-Jörg hingegen onaniert bei jeder Gelegenheit und nimmt an einer höchst peinlich daherkommenden Therapierunde teil. Der Titel gebende Agnes dagegen taucht kaum noch auf. Absolut peinlich: der Auftritt von Vadim Glowna als Freak-Vater. Kurz: Oskar Roehler hat trotz guter Besetzung nur Schund zustande gebracht, der auch noch als deutscher Beitrag nach Venedig geschickt wurde (dort zum Glück aber nichts gewonnen hat).

Darsteller
Herbert Knaup in "Du bist nicht allein"
Herbert Knaup
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Marie Zielcke
Lesermeinung
Martin Feifel
Lesermeinung
Oliver Korittke in seiner Langzeitrolle als "Ekki Talkötter" in der ZDF-"Wilsberg"-Reihe.
Oliver Korittke
Lesermeinung
Ralph Herforth
Lesermeinung
Ohne Maske, aber mit viel Gold: Sven Martinek als "Clown".
Sven Martinek
Lesermeinung
Schauspieler, Produzent und Regisseur: Til Schweiger.
Til Schweiger
Lesermeinung
Schauspieler Tom Schilling.
Tom Schilling
Lesermeinung
Vadim Glowna
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Alles ist gutgegangen
Tragikomödie • 2021
prisma-Redaktion
The Contractor
Action • 2022
prisma-Redaktion
Eingeschlossene Gesellschaft
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Wo in Paris die Sonne aufgeht
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Death of a Ladies' Man
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse
Fantasyabenteuer • 2022
prisma-Redaktion
Sonic the Hedgehog 2
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Morbius
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
JGA: Jasmin. Gina. Anna
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ambulance
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Gangster Gang
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der Wolf und der Löwe
Familienfilm • 2021
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Actionkomödie
prisma-Redaktion
Vatersland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Parallele Mütter
Drama • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS