Ein bisschen frecher, ein bisschen wilder, ein bisschen erwachsener: Für die Allerkleinsten ist der Coming-of-Age-Film "Alle für Ella" eher nicht geeignet.

Alle für Ella

KINOSTART: 08.09.2022 • Komödie • Germany (2022) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Alle für Ella
Produktionsdatum
2022
Produktionsland
Germany
Laufzeit
100 Minuten
Regie
Ein Hit, auch ohne Hexerei?
Von Jonas Decker

Viele verbinden sie nach wie vor zuallererst mit "Bibi & Tina", inzwischen hat es sich aber schon eine ganze Weile ausgehext: In vier sehr erfolgreichen Kino-Filmen schlüpfte Lina Larissa Strahl in die Rolle der Bibi Blocksberg, zuletzt 2017 in "Bibi & Tina: Tohuwabohu Total". Fünf Jahre später feiert sie nun ihr großes Leinwand-Comeback. Vielleicht wird es ja wieder ein Hit, auch ohne Hexerei: In "Alle für Ella" spielt Strahl eine aufstrebende junge Musikerin auf der Schwelle zum Erwachsenwerden – ein Film wie maßgeschneidert für die hochtalentierte Schauspielerin und Sängerin.

Die junge Ella (Lina Larissa Strahl) steht kurz vor dem Abitur, hat aber eigentlich ganz andere Dinge als Lernen im Kopf. Ihre alleinerziehende Mutter (Lavinia Wilson) bringt die beiden gerade so durch, Ella muss mit kleinen Nebenjobs ihren Anteil leisten – dieses Leben ist definitiv kein "Bibi & Tina"-Ponyhof. Kein Wunder, dass sich Ella in ihrer Fantasie ganz woanders hinträumt, nämlich auf die Bühne. Die junge Frau will als Musikerin groß rauskommen.

Mit ein paar Freundinnen gründet sie die Rockband Virgina Wolfpack, die Gruppe meldet sich bei einem Talentwettbewerb an. Man trifft dort nicht nur auf gruselige Nachwuchs-Gothics, sondern auch auf den Rapper alfaMK (Gustav Schmidt) – ein fürchterlicher Kerl, Ella kann den eingebildeten HipHop-Schönling nicht ausstehen. Zumindest im ersten Moment ...

"Alle für Ella" handelt von Liebe, Freundschaft und der Macht der Musik, von Partys und Kiffen, aber irgendwo im Hintergrund schwingt immer auch das mit, was manche den "Ernst des Lebens" nennen – eine klassische Coming-of-Age-Geschichte eben. Das Drehbuch schrieben Timo Baer und Anja Scharf, Regie führte Teresa Fritzi Hoerl.

Der große Star bei diesem Projekt ist natürlich Lina Larissa Strahl. Die inzwischen 24-Jährige spielt nicht nur vor der Kamera die Hauptrolle, sondern lieferte auch einen Großteil der Songs für den Soundtrack. Der Film, der so entstanden ist, eignet sich für die Allerkleinsten zwar nicht mehr. Bei den Fans von Lina Larissa Strahl (über 700.000 Follower bei Instagram), die ja auch keine kleinen Kinder mehr sind, dürfte "Alle für Ella" aber ziemlich gut ankommen.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller
Adam Bousdoukos in einer Paraderolle als Zinos
Kazantsakis in "Soul Kitchen"
Adam Bousdoukos
Lesermeinung
Hanno Koffler
Lesermeinung
Lavinia Wilson  in "Blutgeld"
Lavinia Wilson
Lesermeinung
Schauspieler Milan Peschel bei der Premiere zu "Beckenrand Sheriff".
Milan Peschel
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
Animationsfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Creator
Scifi-Action • 2023
prisma-Redaktion
Wochenendrebellen
Drama • 2023
prisma-Redaktion
The Expendables 4
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Nun II
Horrorthriller • 2023
prisma-Redaktion
Trauzeugen
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
A Haunting in Venice
Krimidrama • 2023
prisma-Redaktion
Dalíland
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Feminism WTF
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
Enkel für Fortgeschrittene
Komödie • 2023
Doggy Style
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Sophia, der Tod & Ich
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
The Equalizer 3
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joy Ride – The Trip
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
The Inspection
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Jeanne du Barry – Die Favoritin des Königs
Historienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Gran Turismo
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Hypnotic
Mysterythriller • 2023
Rehragout-Rendezvous
Krimikomödie • 2023
prisma-Redaktion
Gehen und Bleiben
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
Cillian Murphy ist die perfekte Besetzung für den theoretischen Physiker J. Robert Oppenheimer, der als "Vater der Atombombe" in die Geschichte einging.
Oppenheimer
Drama • 2023
prisma-Redaktion
Barbie (Margot Robbie) lebt ein perfektes Leben - bis sie eines Tages beginnt, über den Tod nachzudenken.
Barbie
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
The Art of Love
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rodeo
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Impossible – Dead Reckoning Teil 1
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Mein fabelhaftes Verbrechen
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Insidious: The Red Door
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Love Again
Liebeskomödie • 2023
prisma-Redaktion
Get Up
Drama • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS