Liebt sie mich, oder hasst sie mich? Willem Dafoe
weiß nicht, was er von Charlotte Gainsbourg
halten soll

Antichrist

KINOSTART: 10.09.2009 • Drama • Dänemark, Deutschland (2009) • 108 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Antichrist
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Dänemark, Deutschland
Budget
11.000.000 USD
Einspielergebnis
791.867 USD
Laufzeit
108 Minuten

Nach dem Unfalltod ihres Sohnes zieht sich das trauernde Paar in eine einsam gelegene Waldhütte zurück. Besonders die Frau kämpft nicht nur mit ihrer Trauer, sondern auch mit Schuldgefühlen, hat sie sich zum Todeszeitpunkt mit ihrem Mann im Bett amüsiert hat. Ihre Depression wird von Tag zu Tag größer und ihr Mann, ein renommierter Psychiater, will sie selbst therapieren. Doch der Kampf der Geschlechter nimmt immer abstrusere Formen an ...

Nach einem starken Beginn fabriziert Regisseur Lars von Trier eine Spirale aus Sex und Gewalt, die nicht nur jeglicher Logik entbehrt, sondern auch noch albern inszeniert ist. Ein paar düstere Waldbilder mit wackelnden Ästen reichen kaum aus, um der irrationalen Naturangst des Regisseurs halbwegs Verständnis entgegenzubringen. Wenn es dann daran geht, den Partner per Schraube und durchbohrtem Bein mit einen Mühlstein zu beschweren und sich selbst die Klitoris zu entfernen, werden die Grenzen des schlechten Geschmacks übertroffen. Derart schwachsinnige weil Sinn entleerte Drastik hat im Kino nichts verloren. Da nützen auch die bemerkenswerten, weil überaus mutigen Darstellerleistungen - Charlotte Gainsbourg wurde für die Rolle der Mutter auf den Filmfestspielen von Cannes als beste Schauspielerin ausgezeichnet - überhaupt nichts.

Foto: Christian Geisnaes

Darsteller
Schauspieler Willem Dafoe.
Willem Dafoe
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS