Werden zu Gegnern: Philippe Noiret (l.) und Michel Serrault

Auch Mörder haben schöne Träume

KINOSTART: 30.08.1980 • Psychothriller • Frankreich (1980) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Pile ou face
Produktionsdatum
1980
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
105 Minuten
Kamera
Mitten durch das Fenster hindurch stürzt Madame Morlaix aus dem dritten Stock ihres Hauses auf die Straße. Für die Polizei ist der Fall eindeutig - ein Unfall. Doch der bärbeißige Inspektor Louis Baroni hat seine Zweifel: Madame Morlaix galt als unausstehliche Cholerikerin, die ihren Mann Edouard tyrannisierte. Eben dieser stand beim Sturz unmittelbar neben ihr, und die einzige Zeugin, die den Vorfall vom Nebenhaus beobachtet hat, ist Edouards junge Geliebte Laurence. Obwohl ein Rauschgiftskandal größeren Ausmaßes seine Aufmerksamkeit fordert, wird Baroni von dem Fall Morlaix zunehmend besessen. Er glaubt fest an die Schuld des Ehemannes - und schreckt bei seinen Ermittlungen auch vor illegalen Methoden nicht zurück. In einen subtilen Psychoterror verstrickt, erkennen die beiden Männer jedoch auch, wie ähnlich sie sich sind...

Die Sprengkraft des Thrillers von Robert Enrico ("Saint-Exupéry") , der auf einem "Serie Noire"-Roman von Alfred Harris basiert, liegt in der Konfrontation seiner beiden Protagonisten. Mit tückischer Freundlichkeit belauern sie einander, werden Jäger und Gejagter, wobei sich die Fronten mehr als einmal bedrohlich verschieben. Ihren Anteil an der Glaubwürdigkeit des teuflischen Katz-und-Maus-Spiels haben indes die beiden hervorragenden Hauptdarsteller: Philippe Noiret und Michel Serrault, zwei wandlungsfähige Edel-Mimen des französischen Kinos, zeigen sich in Bestform und schaffen eindrucksvolle Charakterporträts. Übrigens: Das spannende Psycho-Duell wartet mit einer überraschenden Schlusspointe auf.

Darsteller
Michel Serrault
Lesermeinung
Philippe Noiret
Lesermeinung
Später Durchbruch: Pierre Arditi
Pierre Arditi
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion
The Gray Man
Action • 2022
prisma-Redaktion
Willkommen in Siegheilkirchen
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Liebesdings
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Corsage
2022
prisma-Redaktion
Thor: Love and Thunder
Action • 2022
prisma-Redaktion
The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Meine Stunden mit Leo
Liebesfilm • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS