Ein seltsames Bild... Roeland Fernhout, Peter Paul 
Muller und Halina Reijn (v.l.)
Ein seltsames Bild... Roeland Fernhout, Peter Paul 
Muller und Halina Reijn (v.l.)

Auge um Auge

KINOSTART: 01.01.1970 • Thriller • Niederlande (1999)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
De trein van zes uur tien
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Niederlande
Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium und langer Arbeitssuche bewirbt sich der 33-jährige Onno Staling für seinen Traumjob als Konservator im Rijksmuseum von Amsterdam. Zu seiner eigenen Überraschung schafft er es bis in die Endausscheidung mit nur noch einem anderen Kandidaten. Kurze Zeit später hört Onno auf einer Feier ein Gespräch mit, in dem ein angeberischer Schönling sich brüstet, den Job des Konservators schon so gut wie in der Tasche zu haben. So stößt Onno zufällig auf seinen Konkurrenten, den arroganten Yuppie Alex Bickers. Aus Angst vor einer erneuten Niederlage schmiedet Onno einen absurden Plan: Kurz vor dem letzten Bewerbungsgespräch zerrt er Alex mit Hilfe von Tränengas in einen Wagen, schafft ihn zu einem abgelegenen Haus, das seine Freundin geerbt hat und hält ihn dort im Keller gefangen. Vermummt bringt Onno dem an Diabetes erkrankten Opfer jeden Tag Insulin und etwas zu essen. Als Onno die Zusage des Museums erhält, lässt er Alex frei. Drei Jahre später ist Onno ein erfolgreicher Mann. Dann braucht er für seine Arbeit im Museum einen Assistenten. Beim Bewerbungstermin sitzt Alex vor ihm...

Drehbuchautor und Regisseur Frank Ketelaar gelang mit seinem Regie-Debüt ein spannender und überaus origineller Thriller. Aus einem banalen und aktuellen Gesellschaftsproblem wird dank der außergewöhnlichen Kameraarbeit und ausgezeichneten Schauspielern ein grausamer und zynischer Handlungsverlauf mit unfassbarem Ausgang. Eine erschreckende Vision über menschliche Abgründe und die seelischen Deformationen der Arbeits- und Leistungsgesellschaft. Ketelaar, früher Musiker und Komponist, begann 1987 sein Studium der Filmwissenschaft. Er tat sich besonders hervor als Drehbuchautor für den Spielfilm "De Finales". Des weiteren inszenierte er Theaterstücke, schrieb Kinderserien und Filme für das Fernsehen.

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion