Ziemlich kranke Situation: Jason Statham

Crank

KINOSTART: 21.09.2006 • Action • USA (2006) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Crank
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
USA
Budget
12.000.000 USD
Einspielergebnis
42.931.041 USD
Laufzeit
88 Minuten
Schnitt

Chev Chelios hat genug von seinem Job als Profi-Killer. Doch eines morgens wacht er auf und erfährt, dass es sein Boss gar nicht mag, dass sein Killer aussteigen will: Der Chef hat seinerseits Killer auf Chev angesetzt, die ihm bereits eine tödlich wirkende Spritze verpasst haben. Das einzige Mittel, dass die toxische Wirkung des Giftes verzögern kann, sind andauernde Adrenalinstöße. So beginnt Chev einen Wettlauf gegen die Zeit, mit der Hoffnung, weitere Gegenmittel aufzuspüren und mit den gedungenen Mördern abzurechnen ...

Mit viel Sinn für makabren Humor wird hier das Handlungsprinzip von "Speed" - seinerzeit war es ein Bus - auf den menschlichen Körper übertragen. So stolpert der Protagonist von einer abstrusen Situation in die nächste, treibt sein Adrenalinpegel mit grotesken Mittel immer wieder in die Höhe (die Hand im Waffeleisen, Sex in der Einkaufszone, Kokain und andere Aufputschmittel, Stromstöße mit einem Elektro-Schocker) und räumt ein bisschen in der Unterwelt auf. Mit Hauptdarsteller Jason Statham fand man genau den richtigen Darsteller für diese schwarze D.O.A.-Komödie, die den derbsten Situation ständig mit augenzwinkerndem Humor begegnet, sich dabei einige filmische Finessen einfallen und die Spannung nie außer Acht lässt. Für Kinder und Jugendliche ist dieser Streifen nicht geeignet!

Foto: Universum (Buena Vista)

Darsteller
Jason Statham: vom Wasserspringer zum Schauspieler.
Jason Statham
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS