"Venom: Let there be Carnage" ist die filmische Fortsetzung von "Venom" aus dem Jahr 2018.

Venom: Let There Be Carnage

KINOSTART: 21.10.2021 • Action • China, United States of America (2021) • 97 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Venom: Let There Be Carnage
Produktionsdatum
2021
Produktionsland
China, United States of America
Budget
110.000.000 USD
Einspielergebnis
283.000.000 USD
Laufzeit
97 Minuten
Regie

Da kann man schon mal den Überblick verlieren: Während in zwei Wochen die vierte Phase des "Marvel Cinematic Universe" mit dem Start von "Eternals" in eine weitere Runde geht, ist die Figur des "Venom" Teil des "Spider-Man Universe" von Sony. Spider-Man selbst allerdings ist in beiden Filmwelten zu Hause, ein Deal zwischen Marvel-Mutter Disney und Sony macht's möglich.

So oder so: "Venom: Let There Be Carnage", die Fortsetzung des ersten "Venom"-Films von 2018, war in den USA ein riesen Erfolg: 90 Millionen US-Dollar wurden am ersten Wochenende eingenommen, das gab es seit Beginn der Pandemie nicht mehr.

In "Venom: Let There Be Carnage" spielt Tom Hardy erneut den Journalisten Eddie Brock, der seinen Körper mit einem außerirdischen Symbionten teilt, der ihm Superkräfte verleiht. Schon bald muss er es mit dem Serienmörder Cletus Kasady (Woody Harrelson) beziehungsweise dessen Symbiont Carnage aufnehmen. Carnage hat eben erst das Gefängnis verlassen, ist quasi vom elektrischen Stuhl geflohen und sinnt jetzt auf Rache an all jenen, die ihn dorthin gebracht haben.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller

Als Agentin Eve in "James Bond - Skyfall" zu Weltruhm: Naomie Harris.
Naomie Harris
Lesermeinung
Schauspieler Tom Hardy.
Tom Hardy
Lesermeinung
Schauspieler Woody Harrelson.
Woody Harrelson
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung