Ich bin gar fürchterlich: Julian Sands  
Ich bin gar fürchterlich: Julian Sands  

Das Phantom der Oper

KINOSTART: 25.02.1999 • Horror • Italien (1998)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Il Fantasma dell' opera
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
Italien
Kamera
Die Geschichte von Gaston Leroux um den mit Ratten aufgewachsen Mann, der in den Katakomben unter der Pariser Oper sein blutiges Unwesen treibt, ist hinlänglich bekannt und schon oft verfilmt worden. Außerdem strömen die Massen immer noch in das gleichnamige Musical.

Wer nun glaubt, dass Horror-Meister Dario Argento ("Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe", "Suspiria", "Inferno", "Tenebrae", "Trauma") eine definitive Variante der Story geschaffen hätte, wird hier schwer enttäuscht. Zugegeben, Tochter Asia als Objekt der Begierde des monströsen Phantoms ist hübsch anzusehen, aber Julian Sands als Monster-Mensch ist kaum zum Fürchten, nur seine fatal-schlappe Schauspiel-Leistung. Einige Ekel-Effekte machen den Kohl auch nicht fett; und so bleibt nur die Erkenntnis, daß ein Meister auch mal irren kann. Schade, eigentlich.

Darsteller
Aufregend schön: Asia Argento
Asia Argento
Lesermeinung
Julian Sands in "Arachnophobia"
Julian Sands
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Zarte Schönheit mit Reh-Augen: Winona Ryder
Winona Ryder
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Anja Kling  in "Allein gegen die Angst"
Anja Kling
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Spielt gern starke Frauen: Angela Bassett
Angela Bassett
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Lavinia Wilson  in "Blutgeld"
Lavinia Wilson
Lesermeinung