Seltsames Land, was? Holly Hunter mit Filmtochter 
Anna Paquin
Seltsames Land, was? Holly Hunter mit Filmtochter 
Anna Paquin

Das Piano

KINOSTART: 01.01.1970 • Liebesdrama • Australien, Frankreich (1992)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Piano
Produktionsdatum
1992
Produktionsland
Australien, Frankreich

Die stumme Ada kommt um 1850 mit ihrer kleinen Tochter Flora aus Schottland nach Neuseeland, wohin ihr Vater sie an einen Mann verheiratet hat, den sie überhaupt nicht kennt. Ada ist auch recht bald mit ihrer Situation unzufrieden. Sie kann ihrem Gefühl nur im Pianospiel freien Lauf lassen, was der wild wirkende Nachbar, der sie heimlich begehrt, zu seinem (sexuellen) Vorteil zu nutzen versteht...

Jane Campions vielfach preisgekrönter (Oscars für Buch, Holly Hunter und Anna Paquin in ihrem Spielfilm-Debüt) und überaus erfolgreicher Film erzählt mit überwältigenden Bildern ein Liebesdrama in viktorianischer Zeit. Fazit: Schicke Bilder, schmalzige Story, nette Musik (Holly Hunter spielt immerhin selbst) von Michael Nyman, dem Hauskomponisten von Peter Greenaway, und eine Prise Mystizismus. Über das sehenswerte Neuseeland erfährt man hier nichts. Aber dabei geht in diesem Film, der Frauen tendenziell lieber sehen als Männer, vielleicht gar nicht. Jane Campion gewann 1993 mit ihrem Werk übrigens als erste Regisseurin die Goldene Palme von Cannes.

Foto: Pandora

Darsteller

Begann ihre Karriere mit einem Paukenschlag: Anna Paquin
Anna Paquin
Lesermeinung
Aus dem Slum zum Hollywood-Star: Harvey Keitel.
Harvey Keitel
Lesermeinung
Oscargekrönt: Schauspielerin Holly Hunter.
Holly Hunter
Lesermeinung
Sam Neill ist in jeder Sorte Film zu Hause
Sam Neill
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung