Ursula Brangwan (Sammi Davis) erlebt ihre erste
große Leidenschaft

Der Regenbogen

KINOSTART: 05.05.1989 • Melodram • Großbritannien (1989) • 112 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Rainbow
Produktionsdatum
1989
Produktionsland
Großbritannien
Laufzeit
112 Minuten
Regie

England, Ende des 19. Jahrhunderts: Der Regenbogen - unberührbar und kurzlebig - war für die kleine Ursula Brangwen schon immer faszinierend. Als sie zu einer jungen Frau herangewachsen ist, sieht sie in dem Naturereignis eine Metapher für all das, wonach sie strebt: für Wahrheit, Mut und für die Freiheit, ihr Leben ohne Heuchelei zu leben. Von ihren Eltern, einfachen Farmern, wegen ihrer rebellischen Art oft gemaßregelt, sagt Ursula den traditionellen Werten des viktorianischen England den Kampf an und macht sich auf, die sinnliche Seite des Lebens für sich zu entdecken ...

Bereits 1970 lieferte Regisseur Ken Russell mit seinem dritten Kinofilm "Liebende Frauen" eine überzeugende Umsetzung des Romans "Woman in Love" von D. H. Lawrence (1885-1930), der Anfang der Zwanzigerjahre unter großem Protest sittenstrenger Kreise erschienen war. Erst knapp 20 Jahre später inszenierte Russell mit "Der Regenbogen" die Erlebnisse der jungen Ursula Brangwen. Nur vordergründig spielte der Vorwurf der Obszönität 1915 eine Rolle, um das Buch zu verbieten. Mindestens ebenso ein Dorn im Auge der Herrschenden war das Freiheitsstreben der Frauen, ihr selbstbewusstes Einfordern von Gleichberechtigung und die Entdeckung und das Bekenntnis zu ihrer eigenen Sinnlichkeit und Sexualität. Ken Russell drehte das etwas kitschige Melodram vor authentischen Kulissen und einer wunderbaren Landschaft.

Foto: Concorde

Darsteller

David Hemmings
Lesermeinung
Glenda Jackson
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Macht auch in hautengem Ganzkörper-Anzug eine gute Figur: "Superman" Henry Cavill
Henry Cavill
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung
Catherine Vogel - die TV- und Radiomoderatorin im Porträt.
Catherine Vogel
Lesermeinung
Julia Beautx bei einer Filmpremiere.
Julia Beautx
Lesermeinung