Wie soll es jetzt weitergehen? Steve Cochran (mit
Alida Valli) verzweifelt
Wie soll es jetzt weitergehen? Steve Cochran (mit
Alida Valli) verzweifelt

Der Schrei

KINOSTART: 01.01.1970 • Drama • Italien, USA (1957)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Il grido
Produktionsdatum
1957
Produktionsland
Italien, USA

Zuckerfabrikarbeiter Aldo lebt seit sieben Jahren mit Irma zusammen, deren Mann ausgewandert ist. Als sie die Nachricht vom Tode ihres Mannes bekommt, will Irma, die Aldo nicht mehr liebt, ein neues Leben mit einem anderen Mann beginnen. Ihre Entscheidung stürzt Aldo in tiefe Verzweiflung und Einsamkeit. Er begibt sich mit seiner kleinen Tochter auf die Wanderschaft durch die Po-Ebene. Weitere Begegnungen mit Frauen bestätigen nur seine Isolation, die ihn schließlich in den Freitod treibt ...

Michelangelo Antonioni, einer der Großmeister des italienischen Films, drehte ein ergreifendes Psychogramm eines verlassenen Mannes. "Aldo ist ein Mann, der den Kompromiss mit dem Leben nicht findet, weil er ein Mensch mit einer zu großen Seele ist", umreißt Regisseur Michelangelo Antonioni die Hauptfigur seines bewegenden Melodrams, das 1957 bei den Festspielen von Locarno den großen Preis der Kritik gewann. In diesem pessimistischen Werk über ein Außenseiterdasein wirkt sogar die schöne Landschaft völlig trostlos. So spiegelt sich die innere Verzweiflung der Hauptperson nicht in den Worten, sondern vor allem in den Bildern seiner Umgebung wider.

Foto: ARD/Degeto

Darsteller
Alida Valli
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS