Der geizige Karamasow will seinen verhassten Sohn Dimitrij, der hohe Schulden bei ihm hat, mit einer List ins Gefängnis bringen. Er gibt der Gastwirtin Gruschenka die von Dimitrij unterzeichneten Schuldscheine, die sie umgehend einlösen soll. Doch seine Rechnung geht nicht auf - Gruschenka und Dimitrij verlieben sich ineinander, obwohl Dimitrij der jungen Katja versprochen ist. Als der alte Karamasow ermordet wird, jagt man Dimitrij als Mörder ...

Nach der berühmten Vorlage von Fjodor M. Dostojewski entstand ein opulenter Historienfilm um die tragische Fehde zwischen Vater und Sohn. Was meinte Woody Allen zum Inhalt der Romanvorlage nach einem Schnell-Lesekurs: "Ein Frosch wird seziert. Der Frühling kommt, die Leute heiraten und sterben. Pinkerton kehrt nicht zurück." Ähnlichkeiten zum Film sind durchaus vorhanden. Die amerikanische Kritik lobte besonders Maria Schells lebendige Darstellung der jungen Gruschenka. Es war die erste Hollywood-Rolle der Schell. Auch Marilyn Monroe hatte sich um diese Rolle bemüht, um endlich ihr Schauspieltalent unter Beweis stellen zu können.

Foto: ARD/Degeto