Am 27. August 1883 zerreißt ein mächtige Eruption den Vulkan Krakatau, der auf der gleichnamigen Insel vor der Südwestspitze Sumatras liegt. Der Ausbruch, dem bereits seit Tagen kleinere Eruptionen vorangegangen waren, verursacht eine der schlimmsten Naturkatastrophen der Neuzeit und ist noch in einer Entfernung von 5000 Kilometern zu hören. Der rastlose Vulkan schleudert mehr als 18 Kubikkilometer Asche und Gestein in bis zu 80 Kilometer Höhe der Erdatmosphäre ...

Regisseur Sam Miller ("Among Giants - Zwischen Himmel und Erde") schuf im Auftrag der BBC aus diesem Stoff ein beeindruckendes wie Furcht erregendes Dokudrama, dass sich an den Aufzeichnungen eines Geologen, Augenzeugenberichten sowie Tagebüchern von Überlebenden orientiert und dank Computer-Animation detaillierte Einblicke in jene Geschehnisse bietet. Die über 30 Meter hohen Tsunamis, die über das Meer bis nach Jakarta rasten, und die verheerende Gaswolke rissen 36000 Menschen in den Tod.