Du bist jetzt hier zu Hause! Robin Wright tröstet
Colin Farrell
Du bist jetzt hier zu Hause! Robin Wright tröstet
Colin Farrell

Ein Zuhause am Ende der Welt

KINOSTART: 09.12.2004 • Drama • USA (2004)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Home at the End of the World
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
USA
Music

Bobby und Jonathan sind nicht nur hässlich, sondern auch Einzelgänger, wie sie im Buche stehen. Kein Wunder also, dass sich die beiden, die sich auf der Highschool kennen lernen, zueinander hingezogen fühlen. Als Bobbys Eltern sterben, nimmt sich Jonathans Familie des Waisen an. Doch als Jonathans Mutter Alice die zarte Liebe der beiden durchschaut, trennen sich zunächst die Wege der beiden. Jahre später treffen sie sich in New Yorks East Village wieder ...

Der ehemalige Broadway- und Off-Broadway Regisseur Michael Mayer drehte dieses ungewöhnliche, sensibel inszenierte Kinodebüt nach dem gleichnamigen Roman von Pulitzer-Preisträger Michael Cunningham ("The Hours"), der auch das Drehbuch schrieb, mit viel Liebe für die Details der verschiedenen Zeitebenen. In der Rolle des älteren Bobby brilliert Colin Farrell, als älterer Jonathan überzeugt der Schauspielneuling Dallas Roberts.

Foto: Solo-Film

Darsteller
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Als Gattin von Kevin Spacey in der Serie "House of Cards" sehr erfolgreich: Robin Wright.
Robin Wright
Lesermeinung
Beeindruckt mit ihren feinfühligen Charakterdarstellungen: Sissy Spacek.
Sissy Spacek
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS