Eine zu viel im Bett

KINOSTART: 01.01.1970 • Komödie • USA (1963)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Move over Darling
Produktionsdatum
1963
Produktionsland
USA

Anwalt Nicholas lebt seit Jahren in Trauer, denn seine Ehefrau kam bei einem tragischen Flugzeugabsturz ums Leben. Als er nun nach fünf Jahren seit langjährige Freundin ehelichen will, steht auf einmal die tot geglaubte Ehefrau vor der Tür ...

Die unterhaltsame Komödie von Michael Gordon ist eine Remake des Lustspiels "Meine Lieblingsfrau", das Regisseur Garson Kanin 1940 mit Irene Dunne und Cary Grant inszenierte. Hier spielt Doris Day die vermisst gemeldete Frau, die durch ihr überraschendes Auftauchen für Trubel sorgt, mit Witz und Pfiff. Eigentlich war der Film unter dem Titel "Something's Got to Give" geplant, doch Hauptdarstellerin Marilyn Monroe verstarb während der Dreharbeiten. Auch ihr Filmpartner Dean Martin wurde ersetzt, so dass "Rockford" James Garner den heiratswilligen, vermeintlichen Witwer mimte.

Foto: Fox

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung