Schreibt mir ruhig! Catherine Kools als Ellen
Schreibt mir ruhig! Catherine Kools als Ellen

Ellen Calling - Nachricht vom Schicksal

KINOSTART: 08.09.2005 • Thriller • Belgien, Deutschland, Niederlande (2003)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ellektra
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Belgien, Deutschland, Niederlande
Kamera
Schnitt

Gerade erst aus der Psychiatrie entlassen, wird die einst drogenabhängige Journalistin Sam zwecks Schuldenausgleich damit beauftragt, die 16-jährige Ellen zu finden. Als sie das verstörte Mädchen aufspürt, erfährt Sam, dass es sich um die Tochter eines Drogenbarons handelt, die nun von ihrem Vater eingesperrt wird. Einziger Trost für Ellen: Sie spielt Schicksalsfee. So wenden sich via SMS vom Schicksal gebeutelte Menschen an sie: ein DJ, der durch einen Tauchgang sein Gehör verloren hat, eine Pianist, der die Hände zerschmettert und Finger abgetrennt wurden, ein Parfumeur, dem man die Nase ruiniert hat, ein Junge, der durch einen Unfall seinen Traum vom Pilotendasein beerdigen musste und natürlich auch Sam, die einst bei einem Autounfall ihr Kind verlor...

Mit seinem Spielfilmdebüt inszenierte der Flame Rudolf Mestdagh schicksalhafte Begebenheiten, die zunächst episodenhaft erzählt werden, um dann durch die Person der jugendlichen Ellen zusammengeführt werden. In meist düsteren Bildern taucht der Regisseur in die Metropole Brüssel fernab der Touristenpfade ein. Dabei beweist er sich als Meister des Erzählens, begibt sich auf die Spuren der bizarren Albträume eines David Lynch oder von Filmen wie Tarantinos "Pulp Fiction", Inárritus "Amores Perros", Paul Thomas Andersons "Magnolia" oder Aronofskys "Requiem for a Dream".

Foto: Stardust

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS