Wie dieser Typ küssen kann! Nicole Kidman mit
ihrem damaligen Ehemann Tom Cruise

Eyes Wide Shut

KINOSTART: 09.09.1999 • Erotikfilm • Großbritannien, USA (1999) • 153 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Eyes Wide Shut
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Großbritannien, USA
Budget
65.000.000 USD
Einspielergebnis
162.091.208 USD
Laufzeit
153 Minuten

Der Arzt Dr. William Harford hat sich maskiert in eine skurrile Gesellschaft eingeschlichen: In einem Herrenhaus abseits von New York treiben es vor Williams Augen Menschen in unterschiedlichsten Konstellationen. In diese Situation geriet der Arzt nur, weil sich ihm seine Frau offenbarte. Sie erzählte ihm nicht nur einen sexuellen Traum, sondern dass sie ihn wegen eines Offiziers vor geraumer Zeit direkt verlassen hätte. William wurde dadurch in seinen Grundfesten so deftig erschüttert, dass er jetzt die Flucht nach vorne im Betrug sucht...

Leider ist Kubrick letzter Film kein Vermächtnis, denn es ist gleichzeitig - auch filmisch - sein schlechtestes Werk. Was unter prüden Amerikanern für Skandale sorgte, dürfte hier nur ein müdes Achselzucken bewirken. Die Sexszenen sind klinisch rein, die Orgienszene wirkt langweilig, zumal alle Personen eher lustlos hindrapiert wurden. Das ganze Konstrukt funktioniert kaum. Oder ist es wirklich denkbar, dass in der heutigen Zeit ein aufgeschlossener New Yorker Arzt aus allen Wolken fällt, wenn ihm seine Frau erzählt, dass sie es im Traum mit vielen Männern getrieben hat? Was in Schnitzlers "Traumnovelle" – sie spielt im Wien der 20er Jahre - noch funktioniert hat, ist in einer Zeit, in der Pornografie bzw. der Umgang mit Sex beinahe zum Alltag gehört, kaum schockierend. Hinzu kommen die vielen Schnitt- und Anschlussfehler, geschweige denn von einigen kaum akzeptablen Schauspielerleistungen. Hieße der Regisseur nicht Kubrick und die Darsteller nicht Cruise und Kidman, keiner würde sich für diesen Film wirklich interessieren.

Foto: Warner

Darsteller

Gefeierter Theaterschauspieler und schräger Schotte: Alan Cumming.
Alan Cumming
Lesermeinung
Gab 1997 ihr Leinwand-Debüt: Cate Blanchett.
Cate Blanchett
Lesermeinung
 Schon längst in Hollywood etabliert: Leelee Sobieski
Leelee Sobieski
Lesermeinung
Die US-amerikanisch-australische Schauspielerin und Filmproduzentin Nicole Mary Kidman ist am 20. Juni 1967 in Honolulu, Hawaii geboren worden.
Nicole Kidman
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Stanley Kubrick
Lesermeinung
Sydney Pollack
Lesermeinung
Der US-amerikanische Schauspieler und Filmproduzent Thomas Cruise Mapother IV, so sein vollständiger Name, wurde am 3. Juli 1962 in Syracuse, New York, geboren.
Tom Cruise
Lesermeinung
Vinessa Shaw
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung