Fire & Ice: Die Drachen-Chroniken

KINOSTART: 01.01.1970 • Fantasyfilm • USA (2008)
Lesermeinung
Originaltitel
Fire & Ice: the Dragon Chronicles
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Regie
Das prächtige Königreich Carpia lebt unter der friedlichen Herrschaft ihres gutmütigen Königs Augustin. Dem Volk geht es gut, die Felder sind bestellt und täglich erfüllen Spiel und Gesang Carpias Marktplatz. Eines Tages wird die Idylle von einem Feuerdrachen zerstört, der plötzlich in das Königreich einfällt. Immer wieder taucht der Feuerdrache auf und vernichtet Häuser und Ernten, bis von dem einst so lebhaften Carpia kaum etwas übrig geblieben ist. Der verzweifelte König Augustin muss mit ansehen, wie sein Volk dem Hunger ausgesetzt ist und es zu ersten Ausschreitungen kommt. Es muss dringend eine Lösung her. Der korrupte Berater Paxian, der heimlich mit dem benachbarten König Quilok zusammenarbeitet, empfiehlt seinem König Augustin Unterschlupf bei Quilok zu suchen. Allerdings will der hinterhältige Quilok nur helfen, wenn sich Augustin ihm unterwirft. Das Ende von Carpia wäre damit besiegelt. Die hübsche Königstochter Luisa, die Kleider und Schmuck lieber gegen Ross und Schwert eintauscht, erfährt unterdessen von dem legendären Drachentöter Alador und macht sich auf die Suche nach ihm. Er soll Carpia vom Feuerdrachen befreien. In der Nacht schleicht sich die Prinzessin aus dem Königreich und trifft im Wald auf den Erfinder Sangimel, der sie vor wilden Waldmenschen rettet. Sangimel führt Luisa zu Gabriel, dem Sohn des Drachentöters Alador. Sie überredet ihn mit nach Carpia zu kommen und dem König zu helfen. Als Gegenleistung soll Gabriel ein angesehener Ritter am Hofe werden. Gabriel und Sangimel wissen, dass nur ein Eisdrache in der Lage ist den Feuerdrachen zu besiegen. Mit einem Trick bringen sie die beiden verfeindeten Drachen zusammen.
Darsteller
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS