Zappa im Flieger? José María Yazpik und Cecilia Roth

Fliegende Liebende

KINOSTART: 04.07.2013 • Komödie • Spanien (2013) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Los amantes pasajeros
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Spanien
Budget
5.000.000 USD
Einspielergebnis
11.724.119 USD
Laufzeit
90 Minuten

Als ein Steward die Fluggäste davon in Kenntnis setzt, dass möglicherweise bald infolge eines technischen Defekts eine Notlandung bevorsteht, sorgt das für weniger Panik als gedacht. Der Grund ist ein schlichter: die Flugbegleiter hatten zuvor schon Schlaftabletten und Meskalin in die Getränke gemischt. Jetzt allerdings wirken viele Menschen an Bord wie ausgewechselt. Ohne Hemmungen geben sie ihren Gefühlen freien Lauf – mit ungeahnten Nebenwirkungen ...

Was nach einem ausgelassenen Spaß klingt – zumal der Regisseur Pedro Almodóvar heißt – entpuppt sich schnell als schrille, ungemein nervige Nummernrevue ohne Sinn und Verstand. Auch wenn hier die meisten Darsteller noch versuchen, den postpubertären Humor auf ein höheres Niveau zu schrauben, gelingt es nicht. Das Ganze wirkt wie ein unreflektiertes Theaterstück aus Almodóvars Jugendzeit. Knallbunt ist nicht unbedingt lustig und auch die Gastauftritte von Antonio Banderas und Penelope Cruz als Verursacher des Chaos retten die Aneinanderreihung der hohlen Phrasen nicht. Dies ist sicherlich der schlechteste Films des spanischen Meisterregisseurs. Auch wenn hier dem Flieger die Notlandung gelingt, der Film stürzt gnaden- und schamlos in düstere Belanglosigkeit ab.

Foto: Tobis

Darsteller

Cecilia Roth mit Eloy Azorin in "Alles über meine
Mutter"
Cecilia Roth
Lesermeinung
Internationaler Durchbruch mit "Sprich mit ihr - Hable con ella": Javier Cámara
Javier Cámara
Lesermeinung
Spanische Schönheit aus Sevilla: Paz Vega
Paz Vega
Lesermeinung
Penélope Cruz liebt Chopin und The Who.
Penélope Cruz
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung