Folge der Feder!

KINOSTART: 21.11.2004 • Gesellschaftsdrama • Deutschland (2004) • 80 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Folge der Feder
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Budget
500 USD
Laufzeit
80 Minuten
Regie
Music
Schnitt
Hêlin, eine 23-jährige Alevitin aus Ost-Anatolien, kommt in Berlin an. Sie hat sich von einem Kurden zum Heiraten einkaufen lassen. Aber sie flüchtet sofort nach ihrer Ankunft: Hêlin hat nur einen Weg gesucht, um nach Berlin reisen zu können. Hier leben ihre Mutter Susan (38) und ihre Schwester Ayda (26), die sie seit ihrer frühen Kindheit nicht mehr gesehen hat. Denn Hêlin ist beim Vater geblieben, als die Mutter ihn verließ. Der Vater ist vor kurzem gestorben und hat Hêlin einen kryptischen Auftrag hinterlassen: "Folge der Feder!". Hêlin fährt nach Berlin-Köpenick, denn sie weiß, dass ihre Mutter dort ein italienisches Restaurant betreibt. Die Köpenicker denken bis heute, Susan sei Italienerin. Das Wiedersehen ist nicht einfach, nach all den Jahren müssen sich Mutter und Tochter und auch die beiden Schwestern neu kennen lernen. Und Hêlin muss das Leben in Deutschland verstehen, das nach anderen Regeln funktioniert, als in ihrem Heimatdorf, wo noch althergebrachte Rituale Bedeutung haben. Auch mit der Aufenthaltsgenehmigung gibt es Probleme. Und Kenan, der Kurde, will Hêlin zurück. Geleitet von starken Bildern aus ihren Träumen und den E-Mails der Großmutter aus der Heimat findet Hêlin ihren Weg und einen jungen Mann mit einem Schmetterling auf der Hand.
Darsteller
Ein Gesicht, das man kennt: Andreas Schmidt in "Sommer vorm Balkon".
Andreas Schmidt
Lesermeinung
Was geht hier nur vor? Hauptkommissarin Winkler
(Kirsten Block)
Kirsten Block
Lesermeinung
Schauspielerin Pegah Ferydoni 2019 auf dem Filmfest in Hamburg.
Pegah Ferydoni
Lesermeinung
Stefan Jürgens
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS