Freiwillig verbannt

KINOSTART: 30.08.1997 • Sciencefiction • Frankreich (1997) • 68 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Les Sanguinaires
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
68 Minuten
François und seine Clique flüchten vor dem Jahr 2000 auf eine einsame Insel. Doch so leicht entkommt man der Zivilisation nicht, es sei denn man verschwindet wirklich in der Lücke zwischen den beiden Jahrhunderten...Wenige Tage vor dem Ende des 20. Jahrhunderts erwartet die Welt fieberhaft das Jahr 2000. Um der allgemeinen Hysterie und dem entscheidenden Countdown zu entkommen, flüchtet eine Gruppe von Freunden unter der Führung von François vor den Feierlichkeiten und zieht sich auf eine einsame, vor Ajaccio gelegene Insel zurück, die zu den "Iles Sanguinaires", den blutrünstigen Inseln, gehört. Trotz der zahlreichen Versuche, die selbstaufgestellten Regeln zur Abschottung von der Welt zu durchbrechen, kommen die Freunde in diesem kleinen Abenteuer ganz gut zurecht. Allein François, der Initiator und Organisator, findet seinen Platz nicht. Nachdem er sich von der Welt ausgeschlossen hat, entfernt er sich auch von seinen engsten Freunden und schließlich noch von Catherine, seiner Geliebten. Allmählich erwacht in ihm das Gefühl, daß diese wunderschöne, ruhige Insel und dessen Wächter Stephane, der sie dort empfangen hat, ein Geheimnis verbindet. Daran geht er zugrunde und muß den allerletzten Rückzug antreten. Silvester, Schlag zwölf, verschwindet François.

Laurent Cantets erste Kurzfilme gewannen schnell Anerkennung. Tous à la Manif wurde 1994 in Pantin mit dem Sonderpreis, beim Filmfestival von Belfort mit dem Großen Preis und 1995 mit dem begehrten Jean-Vigo-Preis ausgezeichnet. Jeux de Plage erhielt 1995 den Sonderpreis der Jury in Belfort. Beide Filme bestätigten sein eigenwilliges Talent, verbunden mit einem erstaunlichen Sinn fürs Detail, Beobachtungsgabe und einem seltenen Einfühlungsvermögen bei der Führung der Schauspieler.

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS