Er geht mal wieder durch die Wand: Bill Cosby als
Ghost Dad

Ghost Dad - Nachricht von Papa

KINOSTART: 29.06.1990 • Fantasykomödie • USA (1990) • 83 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ghost Dad
Produktionsdatum
1990
Produktionsland
USA
Einspielergebnis
24.707.633 USD
Laufzeit
83 Minuten

Wenn es kommt, dann kommt es richtig dick: Witwer Elliot hat Stress im Job, muss seine drei halbwüchsigen Kinder versorgen und zu guter Letzt stirbt er auch noch bei einem Verkehrsunfall – aber irgendwie auch nicht. Sein Geist ist noch zu sehen, aber nur in abgedunkelten Räumen. Und seine Zeit auf Erden ist begrenzt, bis er in den Himmel kommt. Elliot nutzt die Zeit und seine neuen Fähigkeiten: Fliegen, durch Wände und Telefonhörer schlüpfen und Im-Boden-Versinken - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Er bereitet alles notwendige vor, dass seine Kinder gut versorgt sind, wenn er ins Reich der Toten darf. Doch dann kommt alles anders: Mit Hilfe seiner Sprösslinge und eines Geister-Docs findet er seine sterblichen Überreste und kann wieder in seinen Körper schlüpfen ...

Das Thema des Verstorbenen oder Ermordeten, der als Geist auf der Erde wandelt, um die Seinen zu beschützen, ist in Hollywood bereits häufig verfilmt worden. Man denke nur an den Liebesfilm "Ghost - Nachricht von Sam", der zeitgleich mit dieser bislang letzten Regiearbeit von Hollywood-Star Sidney Poitier entstand. In der Hauptrolle besetzte er US-Star-Komiker Bill Cosby, der seiner Rolle jedoch kein "Leben" einzuhauchen weiß, sondern albern und überkandidelt den "Ghost Dad" gibt.

Foto: EuroVideo

Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS