Trunksüchtiger Psychopath: Oliver Reed in einer
frühen Rolle als Simon Ashby
Trunksüchtiger Psychopath: Oliver Reed in einer
frühen Rolle als Simon Ashby

Haus des Grauens

KINOSTART: 01.01.1970 • Horrorfilm • Großbritannien (1962)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Paranoiac
Produktionsdatum
1962
Produktionsland
Großbritannien

Auf der Beerdigung ihrer Eltern traut Elanor Ashby ihren Augen nicht: Ihr Bruder Tony, der sich vor vielen Jahren in selbstmörderischer Absicht von einer Klippe gestürzt hat und dessen Leichnam nie gefunden wurde, steht plötzlich leibhaftig vor ihr. Im Gegensatz zu Elanor ist ihr Bruder Simon gar nicht erfreut, das totgeglaubte Familienmitglied wiederzusehen, denn der will das Erbe seiner Eltern nicht mit einer weiteren Person teilen. Und die Anzeichen häufen sich, dass der Fremde gar nicht der ist, der er vorgibt zu sein …

Der atmosphärisch dichte Schwarzweiß-Horror-B-Picture war die erste Regiearbeit des besonders als Kameramann bekannt gewordenen Freddie Francis für die seinerzeit äußerst populären Hammer-Studios. Frei nach dem 1949 erschienenen Roman "Der Erbe von Latchetts" der britischen Schriftstellerin Josephine Tey (1896-1952) entstand ein gut besetztes Genrewerk mit dem jungen Oliver Reed, der zwei Jahre zuvor in "Der Fluch von Siniestro" seine erste Kino-Hauptrolle gespielt hatte. Hier ist er als trunksüchtiger wie psychopathischer Simon Ashby zu sehen. Am Drehbuch war übrigens auch Jimmy Sangster beteiligt, der einer der führenden Autoren der Hammer-Studios war und zuvor die Vorlagen für Klassiker wie "Dracula" und "Dracula und seine Bräute" lieferte. Später drehte Francis für die Hammer-Studios weitere Genrewerke wie "Frankensteins Ungeheuer", "Die Todeskarten des Dr. Schreck" oder "Draculas Rückkehr".

Foto: Koch Media

Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS