Trunksüchtiger Psychopath: Oliver Reed in einer
frühen Rolle als Simon Ashby
Trunksüchtiger Psychopath: Oliver Reed in einer
frühen Rolle als Simon Ashby

Haus des Grauens

KINOSTART: 01.01.1970 • Horrorfilm • Großbritannien (1962)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Paranoiac
Produktionsdatum
1962
Produktionsland
Großbritannien

Auf der Beerdigung ihrer Eltern traut Elanor Ashby ihren Augen nicht: Ihr Bruder Tony, der sich vor vielen Jahren in selbstmörderischer Absicht von einer Klippe gestürzt hat und dessen Leichnam nie gefunden wurde, steht plötzlich leibhaftig vor ihr. Im Gegensatz zu Elanor ist ihr Bruder Simon gar nicht erfreut, das totgeglaubte Familienmitglied wiederzusehen, denn der will das Erbe seiner Eltern nicht mit einer weiteren Person teilen. Und die Anzeichen häufen sich, dass der Fremde gar nicht der ist, der er vorgibt zu sein …

Der atmosphärisch dichte Schwarzweiß-Horror-B-Picture war die erste Regiearbeit des besonders als Kameramann bekannt gewordenen Freddie Francis für die seinerzeit äußerst populären Hammer-Studios. Frei nach dem 1949 erschienenen Roman "Der Erbe von Latchetts" der britischen Schriftstellerin Josephine Tey (1896-1952) entstand ein gut besetztes Genrewerk mit dem jungen Oliver Reed, der zwei Jahre zuvor in "Der Fluch von Siniestro" seine erste Kino-Hauptrolle gespielt hatte. Hier ist er als trunksüchtiger wie psychopathischer Simon Ashby zu sehen. Am Drehbuch war übrigens auch Jimmy Sangster beteiligt, der einer der führenden Autoren der Hammer-Studios war und zuvor die Vorlagen für Klassiker wie "Dracula" und "Dracula und seine Bräute" lieferte. Später drehte Francis für die Hammer-Studios weitere Genrewerke wie "Frankensteins Ungeheuer", "Die Todeskarten des Dr. Schreck" oder "Draculas Rückkehr".

Foto: Koch Media

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung