Vom Einsatz gezeichnet: Henry Dunant (Thomas Jouannet)
Vom Einsatz gezeichnet: Henry Dunant (Thomas Jouannet)

Henry Dunant - Rot auf dem Kreuz

KINOSTART: 01.01.1970 • Filmbiografie • Schweiz, Frankreich, Österreich (2006)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Henry Dunant - Du rouge sur la croix
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Schweiz, Frankreich, Österreich
Music
Der junge Genfer Kaufmann Henry Dunant will für die geplagte Bevölkerung in Algerien einen Staudamm bauen lassen. Er reist nach Frankreich, um direkt bei Kaiser Napoléon III. zu intervenieren. Da der Kaiser in Norditalien Krieg gegen die Österreicher führt, folgt Dunant den kämpfenden Truppen. In der Nähe des Städtchens Solferino gerät er unvermittelt auf ein Schlachtfeld und erlebt unter Schock, wie tausende verwundeter Soldaten beider Lager hilflos zurückgelassen werden. Er vergisst seine Pläne und versucht - gemeinsam mit dem Genfer Arzt Louis Appia - so viele Verletzte wie möglich zu bergen und sie in Kirchen und Schulen zu betreuen. Dabei macht er keinen Unterschied zwischen Freund und Feind, im Gegenteil: Mit dem Satz "Wir sind alle Brüder" erobert er die Herzen und gewinnt die Mithilfe der italienischen Einwohner...

Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit. Henry Dunant (1828-1910) gründete 1863 das unter dem Namen "Internationales Komitee vom Roten Kreuz" bekannt gewordene Hilfswerk für Verwundete. 1901 erhielt er gemeinsam mit dem Pazifisten Frédéric Passy den ersten Friedensnobelpreis. Regisseur Dominique Othenin-Girard ("Adrenalin" "Florian - Liebe aus ganzem Herzen", "Der Todestunnel - Nur die Wahrheit zählt"), der hier ein altes Wunschprojekt verwirklichen konnte, gelingt es in einem packenden Bilderbogen, die frappierende Tatkraft der Ausnahmeerscheinung des ersten Friedensnobelpreisträgers zum Leben zu erwecken. In der Rolle des Dunant glänzt der hierzulande nahezu unbekannte Schweizer Thomas Jouannet.

Darsteller

Der österreichische Schauspieler Fritz Karl im Porträt.
Fritz Karl
Lesermeinung
Michel Galabru
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion