Hirschen

KINOSTART: 04.06.2015 • Komödie • Österreich/Deutschland (2014) • 125 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Hirschen - Da machst was mit!
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Österreich/Deutschland
Laufzeit
125 Minuten
Regie
Kamera

Regional verankerte Filme finden nicht nur im Krimigenre in Deutschland großen Anklang. Auf eingefleischte Fans der Produktionen mit viel Lokalkolorit wartet mit dem österreichischen "Hirschen" eine eigenwillige Komödie.

Darin muss eine Tiroler Stammtischrunde ihr von der Wirtschaftskrise gebeuteltes und entvölkertes Heimatdorf retten. Als die Dorfbewohner einen Auswärtigen nach dessen Wildunfall aufnehmen, kommt ihnen eine kuriose Idee.

Wahrhaft unabhängige Produktion

Wer sich im Vorfeld über den Film informieren will, hat ein Problem: Der Kinotrailer besteht daraus, dass die Darsteller Musik aus der Quetschkommode pantomimisch begleiten. Weitere Teaser zu "Hirschen" sind ähnlich aussagekräftig.

Tatsächlich verdeutlichen sie eine Tatsache: Georg Inci stand für seine Produktion keine finanzielle Unterstützung zur Verfügung, Geld für Werbung also auch nicht. Doch der in der Türkei geborene, deutsche Schauspieler, den man am ehesten durch Nebenrollen in diversen Serien kennt, ließ nichts unversucht, sein Drehbuch in die Kinos zu bringen.

Hauptrolle, Regie, Kamera und Musik

Dafür spielte er nicht nur die Hauptrolle, er saß auf dem Regiestuhl, stand hinter der Kamera und komponierte sogar die Musik. Dennoch konnte er seine Vision nur dank der Unterstützung der osttiroler Dorfbewohner von Außervillgraten verwirklichen.

Das zeigt sich unter anderem darin, dass die Dörfler einen Großteil der Rollen übernahmen. Ergänzt wird das Ensemble von wenigen "Profis". So sieht der Zuschauer, wie Kreativität ein großes Budget ersetzen kann.

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS