Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka

KINOSTART: 20.10.2016 • Drama • Deutschland / Frankreich (2016) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Au nom de ma fille
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
Deutschland / Frankreich
Einspielergebnis
1.600.000 USD
Laufzeit
87 Minuten

André Bamberski (Daniel Auteuil) kann es nicht fassen: Seine 14-jährige Tochter Kalinka (Emma Besson) ist nicht mehr da.

Sie war in ihren Ferien bei ihrer Mutter Dany (Marie-Josée Croze) und deren neuem Mann Dieter Krombach (Sebastian Koch) zu Besuch. Eines Morgens lag sie plötzlich tot in ihrem Bett, verstorben an Herzstillstand.

War dieser die Folge eines Sonnenstichs oder eines länger zurückliegenden Autounfalls? Bamberski glaubt nicht an ein Unglück.

Als sich nach der Obduktion herausstellt, dass Kalinka kurz zuvor Geschlechtsverkehr hatte, verhärtet sich sein Verdacht, dass Krombach seine Stieftochter ermordet hat. Bamberski versucht daraufhin fanatisch, dessen Schuld zu beweisen.

Meisterliches Werk

Die deutsch-französiche Produktion schildert mit der Geschichte der verzweifelten Suche eines liebenden Vaters nach der Wahrheit Ereignisse, die sich in den frühen 80er-Jahren ereigneten. Dabei thematisiert sie eindrucksvoll die zerstörerische Wirkung von Selbstjustiz.

Das prominente Schauspielerensemble sorgt dabei für großartige Authentizität. Insbesondere der preisgekrönte Charakterdarsteller Daniel Auteuil ("Nos femmes", 2015) überzeugt mit seinem ausdrucksstarken Spiel. Er verleiht seiner Figur besondere Tiefe und lässt den Zuschauer an deren Gefühlsleben teilhaben.

So fiebert man während des gesamten Filmes, der eine Mischung aus Drama, Thriller und Kriminalgeschichte darstellt, mit ihm mit. Dies wird durch die permanente Hochspannung zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Sehen Sie hier einen Trailer zu "Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka":

Darsteller
Einer der renommiertesten Charakterdarsteller Frankreichs: Daniel Auteuil.
Daniel Auteuil
Lesermeinung
Macht auch als Moderator in ZDF-Dokus ("Terra X: Superbauten") eine gute Figur: Sebastian Koch.
Sebastian Koch
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Jörg Hartmann als MfS-Mitarbeiter in "Weißensee"
Jörg Hartmann
Lesermeinung
Karrierestart als Cem Öztürk in "Türkisch für Anfänger": Elyas M'Barek
Elyas M'Barek
Lesermeinung
Schauspieler Jonas Nay als Spion Martin Rauch in "Deutschland 83".
Jonas Nay
Lesermeinung
Jule Ronstedt in "Wer früher stirbt, ist länger tot"
Jule Ronstedt
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung