Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka

KINOSTART: 20.10.2016 • Drama • Deutschland / Frankreich (2016) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Au nom de ma fille
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
Deutschland / Frankreich
Einspielergebnis
1.600.000 USD
Laufzeit
87 Minuten

André Bamberski (Daniel Auteuil) kann es nicht fassen: Seine 14-jährige Tochter Kalinka (Emma Besson) ist nicht mehr da.

Sie war in ihren Ferien bei ihrer Mutter Dany (Marie-Josée Croze) und deren neuem Mann Dieter Krombach (Sebastian Koch) zu Besuch. Eines Morgens lag sie plötzlich tot in ihrem Bett, verstorben an Herzstillstand.

War dieser die Folge eines Sonnenstichs oder eines länger zurückliegenden Autounfalls? Bamberski glaubt nicht an ein Unglück.

Als sich nach der Obduktion herausstellt, dass Kalinka kurz zuvor Geschlechtsverkehr hatte, verhärtet sich sein Verdacht, dass Krombach seine Stieftochter ermordet hat. Bamberski versucht daraufhin fanatisch, dessen Schuld zu beweisen.

Meisterliches Werk

Die deutsch-französiche Produktion schildert mit der Geschichte der verzweifelten Suche eines liebenden Vaters nach der Wahrheit Ereignisse, die sich in den frühen 80er-Jahren ereigneten. Dabei thematisiert sie eindrucksvoll die zerstörerische Wirkung von Selbstjustiz.

Das prominente Schauspielerensemble sorgt dabei für großartige Authentizität. Insbesondere der preisgekrönte Charakterdarsteller Daniel Auteuil ("Nos femmes", 2015) überzeugt mit seinem ausdrucksstarken Spiel. Er verleiht seiner Figur besondere Tiefe und lässt den Zuschauer an deren Gefühlsleben teilhaben.

So fiebert man während des gesamten Filmes, der eine Mischung aus Drama, Thriller und Kriminalgeschichte darstellt, mit ihm mit. Dies wird durch die permanente Hochspannung zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Sehen Sie hier einen Trailer zu "Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka":

Darsteller
Einer der renommiertesten Charakterdarsteller Frankreichs: Daniel Auteuil.
Daniel Auteuil
Lesermeinung
Macht auch als Moderator in ZDF-Dokus ("Terra X: Superbauten") eine gute Figur: Sebastian Koch.
Sebastian Koch
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Saw X
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Wish
Animationsfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Old Oak
Drama • 2023
In voller Blüte
Komödie • 2023
"Napoleon"
Drama • 2023
prisma-Redaktion
Die Bologna-Entführung – Geraubt im Namen des Papstes
Drama • 2023
Cat Person
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Die Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds & Snakes
Fantasyabenteuer • 2023
prisma-Redaktion
Miss Holocaust Survivor
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
Sound of Freedom
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
The Marvels
Scifi-Action • 2023
prisma-Redaktion
Five Nights at Freddy's
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
Drama • 2023
One for the Road
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Trolls – Gemeinsam stark
Animationsfilm • 2023
prisma-Redaktion
Ein Fest fürs Leben
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Killers of the Flower Moon
Drama • 2023
prisma-Redaktion
Anselm – Das Rauschen der Zeit
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
Dogman
Action • 2023
prisma-Redaktion
Das fliegende Klassenzimmer
Komödie • 2023
The Lost King
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Catch the Killer
Krimi • 2023
prisma-Redaktion
Der Exorzist: Bekenntnis
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
Animationsfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Creator
Scifi-Action • 2023
prisma-Redaktion
Wochenendrebellen
Drama • 2023
prisma-Redaktion
The Expendables 4
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Nun II
Horrorthriller • 2023
prisma-Redaktion
Trauzeugen
Komödie • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Nina Kunzendorf bei der Premiere der Mini-Serie "Das Verschwinden".
Nina Kunzendorf
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Anke Engelke bei einer Filmpremiere.
Anke Engelke
Lesermeinung
Irm Hermann in "Händler der vier Jahreszeiten"
Irm Hermann
Lesermeinung
Herbert Knaup in "Du bist nicht allein"
Herbert Knaup
Lesermeinung
Langjähriger Superstar aus Frankreich: Michel Piccoli.
Michel Piccoli
Lesermeinung
Nathalie Baye sammelte zeitweise Césars wie andere Briefmarken
Nathalie Baye
Lesermeinung
Ornella Muti - die italienische Film-Ikone.
Ornella Muti
Lesermeinung
Schwedische Oscar-Gewinnerin: Alicia Vikander.
Alicia Vikander
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
Eine schöne Schwedin: Tuva Novotny in dem in
Dänemark produzierten Thriller "Kandidaten"
Tuva Novotny
Lesermeinung
Ingolf Lück im Porträt - sein Werdegang, seine Rollen und sein Privatleben.
Ingolf Lück
Lesermeinung