Julie (Laura Smet, l.) und Vanessa (Anne Caillon)
freuen sich über den Fremden
Julie (Laura Smet, l.) und Vanessa (Anne Caillon)
freuen sich über den Fremden

In der Glut der Sonne

KINOSTART: 01.01.1970 • Thriller • Frankreich (2007)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
UV
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Frankreich

Wie jedes Jahr macht Monsieur Chassagne mit seiner Frauund den beiden Töchtern Julie und Vanessa sowie Schwiegersohn und Enkeln Urlaub in einer feudalen Villa an der Côte d'Azur. Es fehlt an nichts, einzig an Abwechslung. Alle fiebern der Ankunft von Philip, dem Sohn des Hauses, entgegen, der jährlich ein großes Feuerwerk veranstaltet und immer alle aufheitert. Doch anstatt seiner taucht wie aus dem Nichts Boris auf, ein schöner geheimnisvoller Fremder, der behauptet, ein alter Schulfreund von Philip zu sein. Während dieser auf sich warten lässt, lebt sich Boris schnell ein, vielleicht zu schnell. Im Handumdrehen hat er die Herzen aller erobert. Nur Vanessas Mann André-Pierre traut ihm nicht über den Weg. Doch nicht nur Boris hat ein düsteres Geheimnis ...

Schöne, gelangweilte Menschen in einer feudalen Villa in einer wunderbaren, Sonne durchfluteten Landschaft - und ein geheimnisvoller Fremder. Vor der atemberaubenden Kulisse der Côte d'Azur inszenierte Regisseur Gilles Paquet-Brenner ("Walled In") nach seinem Drehbuch, das auf dem Roman "Ultraviolett" von Serge Joncour beruht, diesen sich langsam entwickelnden, hintergründigen Thriller, in dem das Fremde in den geschlossenen Mikrokosmos einer großbürgerlichen Familie einbricht und diesen gehörig durcheinander wirbelt. Gut besetzt und gespielt, ist die Story, die einst eines Claude Chabrols würdig gewesen wäre, zwar nicht sonderlich innovativ, aber von Paquet-Brenner sorgfältig und ohne größere Spannungsbrüche in Szene gesetzt. Lediglich zum Ende hin lässt er die zuvor gezeigte inszenatorische Souveränität vermissen.

Foto: ZDF/Thibault Grabherr

Darsteller
Jacques Dutronc
Lesermeinung
Marthe Keller
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS