Jack

KINOSTART: 09.10.2014 • Drama • Deutschland (2014) • 98 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Jack
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
98 Minuten
Kamera

Der zehn Jahre junge Jack (Ivo Pietzcker) muss schon früh Verantwortung übernehmen. Seine erst 26-jähirge Mutter Sanna (Luise Heyer) verbringt ihre Zeit lieber im Berliner Nachtleben als mit ihren zwei Kindern. So ist es Jack, der die Vaterrolle für seinen sechsjährigen Bruder Manuel übernimmt.

Beim Baden kommt es allerdings zu einem Unfall: Jack verletzt seinen Bruder durch zu heißes Wasser und wird vom Jugendamt in ein Heim gesteckt. Dort kommt es zu einem tragischen Vorfall und Jack ergreift die Flucht.

Zuhause angekommen, steht Jack vor verschlossener Tür. Weder seine Mutter, noch sein Bruder sind da. Als Jack seinen Bruder bei einer Bekannten findet, machen sich die Geschwister allein auf die Suche nach ihrer scheinbar spurlos verschwundenen Mutter…

Unbequem und bedrückend

Regisseur Edward Berger ("Ein guter Sommer") erzählt die Geschichte des Films konsequent aus der Sicht des zehnjährigen Jungen Jack. Die schauspielerische Leistung von Ivo Pietzcker ist dementsprechend hoch anzusiedeln. Er verleiht seiner Figur gekonnt die Last der Verantwortung sowie auch den Wunsch, noch ein Kind sein zu wollen.

Erzählerisch ist der Film unbequem und bedrückend. Die schmerzhafte wie realistische Geschichte spannt den Zuschauer von Beginn an voll ein und macht nachdenklich. Vor allem der Schlusspunkt ist überraschend aber letztlich folgerichtig.

Darsteller
Jacob Matschenz
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Jack

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS