Ich bin permanent im Krieg! Woody Harrelson (r., 
mit Edward Norton) als Larry Flynt vor Gericht

Larry Flynt - Die nackte Wahrheit

KINOSTART: 25.12.1996 • Filmbiographie • USA (1996) • 129 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The People vs. Larry Flynt
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
USA
Budget
36.000.000 USD
Einspielergebnis
20.300.385 USD
Laufzeit
129 Minuten
Regie

In deutschen Landen fragt man sich, wer Larry Flynt ist, in den USA sieht das allerdings etwas anders aus: Mr. Flynt gründet als ärmlicher Betreiber einer Strip-Bar das Porno-Magazin "Hustler". Daraus schuf er ein Porno-Imperium und avancierte im rasenden Tempo zum Multi-Millionär. Er wurde für die "feine" Gesellschaft schnell ein Stein des Anstoßes. Deshalb verbrachte er mehr Zeit in Gerichtssälen als in seinem Geschäftsführer-Büro. Durch ein bis heute ungeklärtes Attentat landete Flynt im Rollstuhl und traktierte seine Umwelt fortan nur noch mit Hohn, Hass und Spott. Die erbitterte Gerichtsfehde Larry Flynts gegen das prüde Amerika löste schließlich den legendären "Porn War" aus, an dem neben Flynt auch Musiker, Künstler, Literaten und Filmschaffende beteiligt waren.

Aus diesem beeindruckenden Stoff webt "Einer flog über das Kuckucksnest"- und "Amadeus"-Regisseur Milos Forman ein packendes, biografisches Polit-Drama mit dokumentarischem Charakter. Dank der guten Darsteller - allen voran Woody Harrelson und Edward Norton - ist dies allerbeste Unterhaltung. Sowohl Regisseur Forman als auch Hauptdarsteller Harrelson wurden jeweils für den Oscar nominiert, auf der Berlinale 1997 wurde Forman mit dem Goldenen Bären geehrt.

Foto: Columbia

Darsteller

Brad Davis
Lesermeinung
Courtney Love
Lesermeinung
Crispin Glover
Lesermeinung
Stahl den Stars direkt mit seiner ersten Rolle die Show: Edward Norton.
Edward Norton
Lesermeinung
Schweinchen Babe machte ihn zum Star: James Cromwell.
James Cromwell
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Oliver Reed
Lesermeinung
Schauspieler Woody Harrelson.
Woody Harrelson
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion