Ich bin doch wohl genial, oder? Tom Hulce als
Mozart am Klavier

Amadeus

KINOSTART: 28.02.2002 • Drama • USA (1984) • 160 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Amadeus
Produktionsdatum
1984
Produktionsland
USA
Budget
18.000.000 USD
Einspielergebnis
51.973.029 USD
Laufzeit
160 Minuten
Regie
Schnitt

Ende des 18. Jahrhundert wird in Wien der Musiker Antonio Salieri als Hofkomponist durchaus geschätzt. Da er aber weiß, dass seine Musik nur mittelmäßig ist, wächst sein Neid gegenüber dem genialischen Wolfgang Amadeus Mozart. Der wiederum hat trotz seiner musikalischen Genialität ein eher kindliches Gemüt, das meist die Grenzen zur Peinlichkeit übertritt. Aus Hass schmiedet Salieri nun einen finsteren Plan, um seinen beliebten Widersacher Mozart aus dem Weg zu räumen. Zum Schein greift er dem Konkurrenten finanziell hilfreich unter die Arme, um ihn, ohne dass er es merkt, künstlerisch zu bestehlen ...

Milos Forman inszenierte einen opulenten Musikfilm, der vor allem Dank der überbordenden Ausstattung ein wahrer Augenschmaus ist. Die hervorragenden Schauspieler - Tom Hulce nervt hier als alberner Mozart absichtlich -, die brillante Fotografie und die mitunter recht ideenreiche Pseudo-Studie des genialen Mozart, der hier deftig entmystifiziert wird, bieten beste Unterhaltung. Der Film erhielt seinerzeit acht Oscars (bei elf Nominierungen). Der "Director's Cut" enthält 20 Minuten Zusatzmaterial.

Foto: Tobis

Darsteller
Wurde erst durch "Sex and the City" einem breiten Publikum bekannt: Cynthia Nixon.
Cynthia Nixon
Lesermeinung
Dana Vávrová, hier in "Schlafes Bruder", starb im
Alter von nur 41 Jahren an Krebs
Dana Vávrová
Lesermeinung
Sein Gesicht kennt man: Jeffrey Jones.
Jeffrey Jones
Lesermeinung
Tom Hulce
Lesermeinung
Weitere Darsteller
Elizabeth Berridge Fahey Murray Abraham Kenny Baker Elisabeth Berridge Lisabeth Bartlett Barbara Bryne Martin Cavani Roderick Cook Milan Demjanenko Peter DiGesu Richard Frank Patrick Hines Nicholas Kepros Hermann Meckler Douglas Seale Miroslav Sekera Cassie Stewart John Strauss Roy Dotrice Simon Callow Christine Ebersole Barbara Bryne Douglas Seale Charles Kay Kenny Baker Martin Cavina Roderick Cook Patrick Hines Nicholas Kepros Philip Lenkowsky Richard Frank Herman Meckler Jonathan Moore Brian Pettifer Vincent Schiavelli John Strauss Karl-Heinz Teuber Miro Grisa Karel Gult Ladislav Krečmer Karel Fiala John Carrafa Hana Brejchová Miriam Chytilová Karel Effá René Gabzdyl Karel Hábl Jirí Krytinár Jan Kuzelka Jirí Lír Jitka Molavcova Pavel Nový Jan Pohan Therese Herz Ivan Pokorný Milan Riehs June Anderson Isobel Buchanan Anne Howells Robin Leggate Felicity Lott Alexander Oliver Samuel Ramey Richard Stilwell John Tomlinson Willard White Michele Esposito Zdenek Mahler Vladimír Svitáček Kenneth McMillan Rita Zohar Philip Lenkowsky Lisbeth Bartlett Richard Frank Herman Meckler Jonathan Moore Brian Pettifer Vincent Schiavelli John Strauss Karl-Heinz Teuber Miro Grisa Karel Gult Ladislav Krečmer Karel Fiala John Carrafa Hana Brejchová Miriam Chytilová Karel Effá René Gabzdyl Karel Hábl Jirí Krytinár Jan Kuzelka Jirí Lír Jitka Molavcova Pavel Nový Jan Pohan Tereza Pokorná-Herzová Ivan Pokorný Milan Riehs Jana Musilova Kenneth McMillan Cassie Stuart Rita Zohar