Rege Unterhaltung - Melvil Poupaud (r.) als
Laurence Alia

Laurence Anyways

KINOSTART: 27.06.2013 • Drama • Kanada, Frankreich (2012) • 159 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Laurence Anyways
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Kanada, Frankreich
Budget
9.500.000 USD
Einspielergebnis
12.250 USD
Laufzeit
159 Minuten
Regie
Music
Schnitt

Laurence liebt seine Freundin Fred, mit der er schon seit zwei Jahren zusammen ist. Auch wenn sie ihr gemeinsames Leben genießen, merkt Laurence mehr und mehr, dass er im falschen Körper gefangen ist. Denn er möchte lieber als Frau leben. Als er das Fred gegenüber preisgibt, ändert das ihr gemeinsames Leben. Obwohl sie sich immer noch lieben, weiß vor allem Fred nicht, wie sie mit der seltsamen Tatsache umgehen soll. Sie versuchen gemeinsam, gegen Vorurteile, Widerstände und eigene Zweifel anzukämpfen ...

Schon mit seinem Debüt "I Killed My Mother" (2009) wurde der 1989 geborene Kanadier Xavier Dolan als Regie-Wunder gefeiert. Doch schon sein zweites Werk "Herzensbrecher" - von einigen erneut euphorisch gelobt - war überaus enttäuschend. So erreicht auch sein dritter Film nicht einmal Mittelmaß. Mit einer Fülle dramaturgischer Schwächen und einschläfernden Längen (Dolan braucht hier für eine Kurzfilmgeschichte fast 170 Minuten) erzählt Dolan in diesem Transsexuellen-Drama weder Neues noch sonderlich Erleuchtendes. Auch wenn Hauptdarsteller Melvil Poupaud (er ersetzte Louis Garrel) eine durchaus überzeugende Leistung abliefert, die lahme Regie sowie die träge Geschichte überzeugen nicht wirklich.

Foto: NFP/Shayne Laverdière

Darsteller
Nathalie Baye sammelte zeitweise Césars wie andere Briefmarken
Nathalie Baye
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS