DDR-Spion Heinzmann (Hardy Krüger, l.) soll als
angeblicher Überläufer in die USA gehen

Lautlose Waffen

KINOSTART: 01.01.1970 • Agentenfilm • Deutschland, Frankreich (1966) • 106 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
L' espion
Produktionsdatum
1966
Produktionsland
Deutschland, Frankreich
Laufzeit
106 Minuten
Kamera

Der international renommierte US-Wissenschaftler James Bower muss als Gegenleistung für die üppigen Forschungsgelder einen heiklen Spionageauftrag jenseits des Eisernen Vorhangs annehmen. So reist er also nicht ganz freiwillig nach Leipzig, wo er einen russischen Physiker treffen soll, der ihm einen Mikrofilm aushändigen soll.. Die Aufgabe erweist sich jedoch als äußerst schwierig, denn Bower wird ständig überwacht ...

Der aus Antwerpen stammende Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Raoul J. Lévy drehte diesen typischen Sechzigerjahre-Spionagefilm nach dem Roman "The Spy" von Paul Thomas. In seiner letzten Rolle als Wissenschaftler ist US-Schauspieler Montgomery Clift zu sehen, der im gleichen Jahr an den Folgen eines Herzanfalls starb. Nouvelle-Vague-Kameramann Raoul Coutard ("Elf Uhr nachts", "Die Braut trug schwarz") fing die Geschichte in atmosphärisch dichten Bildern ein, die den Alltag der damaligen DDR glaubhaft widerspiegeln. Clifts Gegenspieler wird von dem jungen Hardy Krüger verkörpert, Regisseur Jean-Luc Godard übernahm eine kleine Nebenrolle. Tragisches am Rande: "Lautlose Waffen" war die letzte Arbeit von Regisseur Lévy, der als Produzent von Filmen wie "... und immer lockt das Weib" oder "Die Wahrheit" international bekannt wurde. Im Alter von nur 44 Jahren erschoss sich Lévy am Silvestertag des Jahres 1966 in Saint-Tropez.

Foto: HR/Degeto

Darsteller
Hardy Krüger
Lesermeinung
Jean-Luc Godard
Lesermeinung
Rolf Zacher
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS