An einem sonnigen Morgen heiratet Julie David, den sie seit ihrer Kindheit kennt und liebt. Als Julie im Brautkleid an Davids Arm die Kirche bei Glockengeläut verlässt, fällt ein Schuss. David wird getroffen, fällt auf die Kirchenstufen und stirbt. War es ein Unfall oder ein Missverständnis? Julie kann nicht vergessen. Sie beschließt, die Gründe für Davids Tod herauszufinden und begibt sich auf die Suche nach denen, die ihr Leben zerstört haben. Ihr Entschluss steht fest: Sie wird den Tod ihres Mannes rächen. Nachdem sie die fünf Schuldigen ausfindig gemacht hat, tötet sie sie jeden einzelnen nach einem subtilen Plan ...

Nachdem Jeanne Moreau schon in dem Truffaut-Film "Jules und Jim" eine der Hauptrollen gespielt hatte, drehte sie 1967 einen weiteren Streifen mit dem französischen Starregisseur. François Truffaut schrieb gerade an einem Buch über Alfred Hitchcock, als er mit "Die Braut trug schwarz" seinen ersten film noir abdrehte. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Kriminalroman "The Bride Wore Black" von Cornell Woolrich, der unter dem Pseudonym William Irish bekannt ist.

Foto: arte F