Funakichi ist mit 65 zwar schon Rentner, findet aber dennoch reichlich viel Interesse am weiblichen Geschlecht, schaut den Frauen schon mal unter den Rock, hat eine Affäre mit einer Bardame und amüsiert sich mit seinen ebenfalls in die Jahrte gekommenen Freunden in Stripteaseclubs. Dann begegnet er auf einem Klassentreffen seiner Jugendliebe Kazuko wieder. Die einstige Liebe entflammt aufs Neue, zumal beide ihren Partner verloren haben…

Liebe und Sex im Alter stehen im Mittelpunkt dieses japanischen Streifens, der Pornographisches mit Elementen des Melodrams vermischt, ohne dabei eine halbwegs spannende Handlung zu bieten. So nerven die wie ein Fremdkörper wirkenden expliziten Sexszenen eher als sie diesen ohnehin kurzen Streifen bereichern. Zudem nie klar wird, ob es eine Tragikomödie, ein Drama, ein absurder Spaß oder eben ein Porno sein soll.

Foto: Rapid Eye Movies