Like Someone in Love

KINOSTART: 27.02.2014 • Drama • Frankreich, Iran, Japan (2012) • 109 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Like Someone in Love
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Frankreich, Iran, Japan
Laufzeit
109 Minuten

Die attraktive japanische Soziologiestudentin Akiko lebt in Tokio und bessert ihre Haushaltskasse mit einer Tätigkeit als Callgirl auf. Ihr Freund Noriaki darf davon allerdings nichts wissen, denn er ist äußert eifersüchtig. Als eines Tages der ehemalige Soziologieprofessor Herr Takashi, ein höflicher älterer Herr, Akikos Dienste in Anspruch nehmen will, schläft die übermüdete junge Frau sofort nach der Begrüßung ein. Herrn Takashi ist dies gar nicht so unrecht und am nächsten Morgen fährt er Akiko zur Uni. Unterwegs treffen die beiden auf Noriak, der Takashi für den Großvater seiner Liebsten hält. Takashi spielt das Spiel mit, doch lange lässt die Wahrheit nicht verbergen …

Nach der italienisch-französischen Koproduktion "Die Liebesfälscher" (2010) taucht der iranische Regisseur Abbas Kiarostami dieses Mal mit diesem ruhig in Szene gesetzten Drama in den Moloch Tokio ein und erzählt eine mitreißende Geschichte um Sein und Schein, Tradition und Moderne, Alter und Jugend. Von Tadashi Okuno als Takashi und Rin Takanashi als Akiko überzeugend gespielt, kommt Kiarostami mit einigen wenigen Schausplätzen (eine Bar, ein Appartement, ein Auto) aus, um sein komplexes Werk - untermalt von dem titelgebenden Song von Ella Fitzgerald - visuell beeindruckend und intelligent verknüpft in Szene zu setzen.

Foto: Peripher

Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS