Haben es nicht leicht: Jimmy Smits (l.) und Esai
Morales

Meine Familie

KINOSTART: 03.05.1995 • Melodram • USA (1995) • 125 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
My Family
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
USA
Budget
5.500.000 USD
Laufzeit
125 Minuten
Regie
In den zwanziger Jahren verlässt der junge José Sánchez seine mexikanische Heimat, um seinen letzten lebenden Verwandten in Los Angeles zu suchen. Nachdem er den alten El California endlich gefunden hat, lässt er sich bei ihm nieder und findet Arbeit als Gärtner in Beverly Hills. Dort begegnet José der schönen Maria, die als Haushälterin arbeitet. Die beiden heiraten, bauen sich ein eigenes Heim und bekommen zwei Kinder, Irene und Paco. Doch eines Tages wird Maria, die mit ihrem dritten Kind schwanger ist, von der Einwanderungsbehörde aufgegriffen und nach Mexiko deportiert. Verzweifelt versucht José, seine Kinder allein durchzubringen. Erst zwei Jahre später gelingt es Maria, wieder zu ihrer Familie zurückzukehren...

Die Geschichte der Familie Sánchez steht stellvertretend für das Schicksal zahlreicher Einwandererfamilien in den USA. Am Beispiel dreier Generationen werden Themen wie Ehrgefühl, Blutschande, Strassengangs, Rassenkonflikte, Religiosität und Aberglaube querschnitthaft skizziert. Dank der detailgetreue Nachbildungen der Zeitepochen und der bermerkensweerten Darsteller erschlicht sich dem Betrachter ein kultureller Mikrokosmos der Latein-Amerikaner.

Darsteller
Hollywoods meist gefragte Latina: Jennifer Lopez.
Jennifer Lopez
Lesermeinung
Mit "L.A. Law" kam der Durchbruch: Jimmy Smits.
Jimmy Smits
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS