Verdammt, ich wollte gar nicht rückwärts fahren! 
Lynn Whitfield und Tony Goldwyn  

Mörderische Hitze

KINOSTART: 06.06.1993 • Actionfilm • USA (1993) • 85 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Taking the Heat
Produktionsdatum
1993
Produktionsland
USA
Laufzeit
85 Minuten
Zeugen eines Mordes leben gefährlich: Das muß Michael Norell am eigenen Leib erfahren, als er zum Prozeß ins Gerichtsgebäude gebracht werden soll, denn der Gangsterboß hat eine ganze Horde von Killern ausgeschickt, den unbedarften jungen Mann mundtot zu machen...

Regisseur Tom Mankiewicz ("Schlappe Bullen beißen nicht") gelang eine turbulente, typisch amerikanische und überaus bleihaltige Action-Komödie. Mankiewicz arbeitete in den 70er Jahren hauptsächlich als Drehbuchautor und verfaßte unter anderem die Bücher zu zwei James-Bond-Streifen.

Darsteller

Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Überzeugte als miesepetriger Großvater in "Everybody Loves Raymond": Peter Boyle
Peter Boyle
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung