Die zweifache Mutter Hanna (Maresi Riegner) entflieht ihrer gewalttätigen Ehe.

Monte Verità – Der Rausch der Freiheit

KINOSTART: 16.12.2021 • Drama • Austria, Germany, Switzerland (2021) • 116 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Monte Verità
Produktionsdatum
2021
Produktionsland
Austria, Germany, Switzerland
Laufzeit
116 Minuten
Kamera

Monte Verità – Berg der Wahrheit – nennt sich ein Hügel am Rande der Altstadt von Ascona im Schweizer Kanton Tessin. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde der Hügel ein Zentrum für Aussteiger, nachdem unter anderem Ida Hofmann hier eine Naturheilanstalt errichtet hatte. Hier lebte man vegetarisch, baute seine eigene Nahrung an und legte dafür schon mal sämtliche Kleider ab. Freiheit sollte keine Utopie bleiben, sondern Realität werden. Auch Künstler zog es an den Berg, Hermann Hesse, Hugo Ball und Hans Arp etwa. Ab den 1940er-Jahren verlor das Monte-Verità-Projekt schließlich an Bedeutung, heute erinnert ein Museum an die kühnen Lebensträume von einst.

Der Spielfilm "Monte Verità – Der Rausch der Freiheit", eine Koproduktion aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, erzählt nun die historische Geschichte der Kolonie anhand eines fiktiven Frauenschicksals. Hanna (Maresi Riegner) lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in einer unglücklichen, von Gewalt geprägten Ehe. Eines Tages ergreift sie die Flucht und folgt dem Psychoanalytiker Otto Gross (Max Hubacher) zum Monte Verità. Hier trifft sie auf Menschen, die ein Leben führen, das so ganz anders ist als ihr eigenes. Hanna steht vor der Frage, ob auch sie aussteigen will, zweifelt aber daran, dass sie es schaffen kann, ihr bisheriges Leben einfach so hinter sich zu lassen.

"Ich habe versucht zu ergründen, welche inneren und äußeren Widerstände eine Frau in der damaligen Zeit erlebt haben muss, wenn sie ihren eigenen Weg gehen wollte", sagt Regisseur Stefan Jäger, der seinen Film – ganz im Geiste der Monte-Verità-Bewegung – als kollektives Werk betrachtet. "Ich hoffe, mit 'Monte Verità' diesen Geist der Offenheit und die Sehnsucht nach Freiheit zu beflügeln, so wie es die Gründer*innen des Monte Verità damals schon vorgelebt haben – in der ersten Hippiekommune der Welt."

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller
Vollblutschauspielerin Julia Jentsch.
Julia Jentsch
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Effigie – Das Gift und die Stadt
Historienfilm • 2020
prisma-Redaktion
Pleasure
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Spencer
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Scream
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Lamb
Mystery • 2021
prisma-Redaktion
Wanda, mein Wunder
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
The 355
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Schwestern – Eine Familiengeschichte
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Königin des Nordens
Historiendrama • 2021
prisma-Redaktion
Macbeth
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Drive My Car
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Aline – The Voice of Love
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Ein Festtag
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Werden Neo (Keanu Reeves) und die in Teil drei gestorbene Trinity (Carrie-Anne Moss) im neuen "Matrix"-Film wieder vereint?
Matrix Resurrections
Thriller • 2021
prisma-Redaktion
Spider-Man: No Way Home
Actionabenteuer • 2021
prisma-Redaktion
Lauras Stern
Kinderfilm • 2021
West Side Story
2021
prisma-Redaktion
Don't Look Up
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Benedetta
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Gunpowder Milkshake
Actionfilm • 2021
prisma-Redaktion
House of Gucci
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Das estnische Winterabenteuer "Weihnachten im Zaubereulenwald" besticht nicht nur mit einer rührenden Geschichte rund um Natur- und Tierschutz, sondern auch mit stimmungsvollen Schneebildern.
Weihnachten im Zaubereulenwald
Kinderfilm • 2018
prisma-Redaktion
Resident Evil: Welcome to Raccoon City
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Respect
Musikfilm • 2021
prisma-Redaktion
Encanto
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Eiffel in Love
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Addams Family 2
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Ghostbusters: Legacy
Fantasykomödie • 2021
prisma-Redaktion
Last Night In Soho
2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS