Hallo, Omchen! Alles klar? Justine Clarke (r.) und 
Myra Noblet
Hallo, Omchen! Alles klar? Justine Clarke (r.) und 
Myra Noblet

Prinzessin Kate

KINOSTART: 01.01.1970 • Kinderfilm • Australien (1988)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1988
Produktionsland
Australien
Kate ist die verwöhnte Tochter eines Geschäftsmannes in Sydney. Kurz nach ihrem vierzehnten Geburtstag findet sie zufällig heraus, dass sie adoptiert wurde. Sie will wissen, wer ihre richtigen Eltern sind. Doch die Suche nach ihnen erweist sich als äußerst schwierig, denn Kate hat als Minderjährige keinen Anspruch auf Akteneinsicht bei den Behörden und ihre Adoptiveltern verweigern jegliche Auskunft. Trotzdem wird Kate fündig. Doch ihre leibliche Mutter verhält sich sehr abweisend. Denn sie ist verheiratet, hat vier Kinder und ihr Mann weiß von Kates Existenz nichts...

Der australische Regisseur George Olgilvie drehte diesen Teenager-Film mit sehr viel Gespür für atmosphärische Dichte. So spiegelt etwa die Kamera (Großaufnahmen von kleinen Gesten) und die Farbdramaturgie (oft ein kaltes Blau) die Gefühle der Charaktere wider.

News zu

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung